Der ÖFB-Kader bei der EURO 2008: Was wurde aus den 23 "Richtigen"

 
Freitag, 08.06.2018 | 10:56 Uhr
Genau heute vor zehn Jahren absolvierte das ÖFB-Team sein erstes von drei Spielen bei der Heim-EURO 2008. Aus der damaligen Mannschaft ist nur mehr Sebastian Prödl in der Nationalmannschaft aktiv. Doch was wurde aus den anderen?
© GEPA
Genau heute vor zehn Jahren absolvierte das ÖFB-Team sein erstes von drei Spielen bei der Heim-EURO 2008. Aus der damaligen Mannschaft ist nur mehr Sebastian Prödl in der Nationalmannschaft aktiv. Doch was wurde aus den anderen?
"Ich habe vielleicht nicht die besten Spieler nominiert, aber die Richtigen", sagte Teamchef Josef Hickersberger bei der Kader-Bekanntgabe. Einer der legendärsten Fußball-Sprüche war geboren. SPOX zeigt, was aus den 23. "Richtigen" wurde.
© GEPA
"Ich habe vielleicht nicht die besten Spieler nominiert, aber die Richtigen", sagte Teamchef Josef Hickersberger bei der Kader-Bekanntgabe. Einer der legendärsten Fußball-Sprüche war geboren. SPOX zeigt, was aus den 23. "Richtigen" wurde.
Im Tor stand Jürgen Macho, der damals bei AEK Athen spielte. Nach Wechseln zum LASK und Paninios Athen musste er seine Karriere 2012 bei der Admira nach einer Verletzung beenden. Aktuell ist der 40-Jährige Torwart-Trainer bei der Vienna.
© GEPA
Im Tor stand Jürgen Macho, der damals bei AEK Athen spielte. Nach Wechseln zum LASK und Paninios Athen musste er seine Karriere 2012 bei der Admira nach einer Verletzung beenden. Aktuell ist der 40-Jährige Torwart-Trainer bei der Vienna.
Ersatzgoalie Alexander Manninger war 2008 in der Serie A bei Siena tätig. Nach der EURO wechselte er als Backup für Gigi Buffon zu Juventus Turin. Zuletzt war der 41-Jährige dritter Torwart beim FC Liverpool, 2017 beendete er seine Karriere.
© GEPA
Ersatzgoalie Alexander Manninger war 2008 in der Serie A bei Siena tätig. Nach der EURO wechselte er als Backup für Gigi Buffon zu Juventus Turin. Zuletzt war der 41-Jährige dritter Torwart beim FC Liverpool, 2017 beendete er seine Karriere.
Dritter Torwart war der damals bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag stehende Ramazan Özcan. Der mittlerweile 33-Jährige ist derzeit Ersatzkeeper bei Bayer Leverkusen.
© GEPA
Dritter Torwart war der damals bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag stehende Ramazan Özcan. Der mittlerweile 33-Jährige ist derzeit Ersatzkeeper bei Bayer Leverkusen.
Verteidiger Emanuel Pogatetz stand in allen drei EM-Spielen 90 Minuten auf dem Platz. Der Wandervogel, damals Legionär bei Middlesbrough, spielt nach Stationen bei Hannover, Wolfsburg, West Ham, Nürnberg, Columbus und Union Berlin mittlerweile beim LASK.
© GEPA
Verteidiger Emanuel Pogatetz stand in allen drei EM-Spielen 90 Minuten auf dem Platz. Der Wandervogel, damals Legionär bei Middlesbrough, spielt nach Stationen bei Hannover, Wolfsburg, West Ham, Nürnberg, Columbus und Union Berlin mittlerweile beim LASK.
Martin Stranzl spielte wie Pogatetz alle drei Partien durch. Der mittlerweile 37-Jährige wechselte 2010 von Spartak Moskau zu Gladbach, wo er seine aktive Karriere 2016 beendete.
© GEPA
Martin Stranzl spielte wie Pogatetz alle drei Partien durch. Der mittlerweile 37-Jährige wechselte 2010 von Spartak Moskau zu Gladbach, wo er seine aktive Karriere 2016 beendete.
Sebastian Prödl ist als Einziger aus dem damaligen Kader noch im ÖFB-Team aktiv und geht immer noch dorthin, wo es weh tut. Bei der EM verpasste er das Entscheidungsspiel gegen Deutschland wegen einer Gelbsperre, momentan spielt er bei Watford.
© GEPA
Sebastian Prödl ist als Einziger aus dem damaligen Kader noch im ÖFB-Team aktiv und geht immer noch dorthin, wo es weh tut. Bei der EM verpasste er das Entscheidungsspiel gegen Deutschland wegen einer Gelbsperre, momentan spielt er bei Watford.
Christian Fuchs kam im Entscheidungsspiel gegen Deutschland zum ersten EM-Einsatz. Der spätere ÖFB-Kapitän wechselte nach der EURO von Mattersburg nach Bochum. Von dort ging es über Mainz zu Schalke und Leicester, wo 2016 sensationell Meister wurde.
© GEPA
Christian Fuchs kam im Entscheidungsspiel gegen Deutschland zum ersten EM-Einsatz. Der spätere ÖFB-Kapitän wechselte nach der EURO von Mattersburg nach Bochum. Von dort ging es über Mainz zu Schalke und Leicester, wo 2016 sensationell Meister wurde.
György Garics spielte 2008 für SSC Napoli, wechselte danach zu Atlanta Bergamo und von dort zum FC Bologna. Nach einer Zwischenstation bei Darmstadt kehrte der 34-Jährige nach Italien zum Serie-D-Klub Imolese zurück.
© GEPA
György Garics spielte 2008 für SSC Napoli, wechselte danach zu Atlanta Bergamo und von dort zum FC Bologna. Nach einer Zwischenstation bei Darmstadt kehrte der 34-Jährige nach Italien zum Serie-D-Klub Imolese zurück.
Ronald Gercaliu stand nur im ersten Spiel gegen Kroatien auf dem Platz. Nach Salzburg, Wiener Neustadt, Ingolstadt, Lodz, Aue, Cluj, Altach und Tirana spielt der 32-Jährige in der Regionalliga West bei Schwaz.
© GEPA
Ronald Gercaliu stand nur im ersten Spiel gegen Kroatien auf dem Platz. Nach Salzburg, Wiener Neustadt, Ingolstadt, Lodz, Aue, Cluj, Altach und Tirana spielt der 32-Jährige in der Regionalliga West bei Schwaz.
Jürgen Patocka schaffte überraschend den Sprung in den EM-Kader, absolvierte aber kein Spiel. Der 40-Jährige wurde 2008 mit Rapid Meister, wechselte 2012 zu Austria Lustenau und ließ seine Karriere von 2014 bis 2016 im Ländle beim FC Egg ausklingen.
© GEPA
Jürgen Patocka schaffte überraschend den Sprung in den EM-Kader, absolvierte aber kein Spiel. Der 40-Jährige wurde 2008 mit Rapid Meister, wechselte 2012 zu Austria Lustenau und ließ seine Karriere von 2014 bis 2016 im Ländle beim FC Egg ausklingen.
Markus Katzer erlitt das selbe Schicksal wie sein Rapid-Kollege Patocka. Er saß bei der EURO nur auf der Bank. Der 38-Jährige spielte nach Rapid noch für die Admira und die Vienna, die er mittlerweile trainiert.
© GEPA
Markus Katzer erlitt das selbe Schicksal wie sein Rapid-Kollege Patocka. Er saß bei der EURO nur auf der Bank. Der 38-Jährige spielte nach Rapid noch für die Admira und die Vienna, die er mittlerweile trainiert.
Martin Hiden mimte den Libero gegen Deutschland. Der mittlerweile 45-Jährige beendete 2011 bei den RB Juniors seine aktive Karriere und ist aktuell Trainer der Admira-Amateure.
© GEPA
Martin Hiden mimte den Libero gegen Deutschland. Der mittlerweile 45-Jährige beendete 2011 bei den RB Juniors seine aktive Karriere und ist aktuell Trainer der Admira-Amateure.
Rene Aufhauser war im Mittelfeld gesetzt. Der 41-Jährige wechselte 2010 von Salzburg zum LASK, von dort aber schon 2012 wieder zurück nach Salzburg zu Liefering. Heute ist er Co-Trainer der Bullen.
© GEPA
Rene Aufhauser war im Mittelfeld gesetzt. Der 41-Jährige wechselte 2010 von Salzburg zum LASK, von dort aber schon 2012 wieder zurück nach Salzburg zu Liefering. Heute ist er Co-Trainer der Bullen.
Kapitän Andreas Ivanschitz stand ebenfalls in allen Spielen auf dem Platz. Von Panathinaikos Athen ging es für den damals 24-Jährigen über Mainz und Levante in die MLS zu Seattle und schließlich zu Viktoria Pilsen, wo er dieses Jahr Meister wurde.
© GEPA
Kapitän Andreas Ivanschitz stand ebenfalls in allen Spielen auf dem Platz. Von Panathinaikos Athen ging es für den damals 24-Jährigen über Mainz und Levante in die MLS zu Seattle und schließlich zu Viktoria Pilsen, wo er dieses Jahr Meister wurde.
Joachim Standfest stand nur beim Auftakt gegen Kroatien auf dem Platz. Der 38-jährige beendete nach Stationen bei der Austria, Sturm, Kapfenberg und dem WAC 2017 seine aktive Karriere und ist mittlerweile Co-Trainer von Sturm.
© GEPA
Joachim Standfest stand nur beim Auftakt gegen Kroatien auf dem Platz. Der 38-jährige beendete nach Stationen bei der Austria, Sturm, Kapfenberg und dem WAC 2017 seine aktive Karriere und ist mittlerweile Co-Trainer von Sturm.
Christoph Leitgeb spielte beim 1:1 gegen Polen von Beginn an und wurde gegen Deutschland eingewechselt. Der 33-Jährige ist nach wie vor bei RB Salzburg, gerade erst wurde sein Vertrag bis 2019 verlängert.
© GEPA
Christoph Leitgeb spielte beim 1:1 gegen Polen von Beginn an und wurde gegen Deutschland eingewechselt. Der 33-Jährige ist nach wie vor bei RB Salzburg, gerade erst wurde sein Vertrag bis 2019 verlängert.
Jürgen Säumel (33) wechselte nach der EM von Sturm zum FC Turin. Der Durchbruch gelang aber nicht, so ging es über Bresica und Duisburg zurück zu Graz, Neustadt und schließlich Wacker. 2017 beendete er seine Karriere und ist Trainer beim LAZ Judenburg.
© GEPA
Jürgen Säumel (33) wechselte nach der EM von Sturm zum FC Turin. Der Durchbruch gelang aber nicht, so ging es über Bresica und Duisburg zurück zu Graz, Neustadt und schließlich Wacker. 2017 beendete er seine Karriere und ist Trainer beim LAZ Judenburg.
Publikumsliebling Ümit Korkmaz wechselte nach der EM zu Frankfurt, wo er sich verletzungsbedingt nicht durchsetzte. So ging es über Bochum, Ingolstadt und Rizespor zurück nach Österreich zu St. Pölten. Mittlerweile ist er Kapitän bei Ostligist Karabak.
© GEPA
Publikumsliebling Ümit Korkmaz wechselte nach der EM zu Frankfurt, wo er sich verletzungsbedingt nicht durchsetzte. So ging es über Bochum, Ingolstadt und Rizespor zurück nach Österreich zu St. Pölten. Mittlerweile ist er Kapitän bei Ostligist Karabak.
Ivica Vastic erzielte in der 93. Minute per Elfmeter das 1:1 gegen Polen und somit Österreichs einzigen Treffer bei der EURO. Er beendete 2009 seine Karriere, coachte unter anderem die Austria und Mattersburg und ist seit 2018 U16-Trainer bei der Austria.
© GEPA
Ivica Vastic erzielte in der 93. Minute per Elfmeter das 1:1 gegen Polen und somit Österreichs einzigen Treffer bei der EURO. Er beendete 2009 seine Karriere, coachte unter anderem die Austria und Mattersburg und ist seit 2018 U16-Trainer bei der Austria.
Martin Harnik stand 2008 bei Bremen unter Vertrag. Von dort ging es über Düsseldorf, Stuttgart und Hannover wieder zurück an die Weser. Im Herbst 2017 beendete der 30-Jährige sein ÖFB-Karriere.
© GEPA
Martin Harnik stand 2008 bei Bremen unter Vertrag. Von dort ging es über Düsseldorf, Stuttgart und Hannover wieder zurück an die Weser. Im Herbst 2017 beendete der 30-Jährige sein ÖFB-Karriere.
Erwin Hoffer unterschrieb 2009 einen Vertrag bei Napoli, setzte sich dort aber nie durch, wurde an Kaiserslautern und Frankfurt verliehen und landete über Düsseldorf und Karlsruhe in Belgien bei KFCO Beerschot.
© GEPA
Erwin Hoffer unterschrieb 2009 einen Vertrag bei Napoli, setzte sich dort aber nie durch, wurde an Kaiserslautern und Frankfurt verliehen und landete über Düsseldorf und Karlsruhe in Belgien bei KFCO Beerschot.
Roman Kienast stand in allen drei EM-Spielen auf dem Platz. Der 34-Jährige landete über HamKam, Helsingborg, Sturm und die Austria in der Schweiz bei Wil und schließlich wieder in Österreich bei Wiener Neustadt.
© GEPA
Roman Kienast stand in allen drei EM-Spielen auf dem Platz. Der 34-Jährige landete über HamKam, Helsingborg, Sturm und die Austria in der Schweiz bei Wil und schließlich wieder in Österreich bei Wiener Neustadt.
Weltenbummler Roland Linz kehrte von Braga über die Grashoppers und Gaziantepspor zur Austria zurück. Von dort ging es nach Thailand zu Muangthong und noch einmal nach Portugal zu Belenenses. Seit 2014 ist er bei einer Immobilienfirma tätig.
© GEPA
Weltenbummler Roland Linz kehrte von Braga über die Grashoppers und Gaziantepspor zur Austria zurück. Von dort ging es nach Thailand zu Muangthong und noch einmal nach Portugal zu Belenenses. Seit 2014 ist er bei einer Immobilienfirma tätig.
1 / 1
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Werbung
Werbung