Fussball

"Dort regiert Chaos" - Deni Alar vom SK Sturm sagt Sporting ab

Von SPOX Österreich
Sonntag, 17.06.2018 | 10:37 Uhr
Deni Alar
© GEPA

Deni Alar könnte dem SK Sturm Graz auch noch für die kommende Saison erhalten bleiben. Sein Berater stellt die Erfüllung des bis 2019 laufenden Vertrags in Aussicht.

Maßgeblichen Anteil daran hat der portugiesische Spitzenklub Sporting Club de Portugal, der sich aktuell alles andere denn als solcher präsentiert. Da es bei den Lissabonern derzeit drunter und drüber geht, nehmen Alar und sein Umfeld Abstand von einem etwaigen Wechsel in die Hauptstadt des Europameisters.

Vertrag zwischen Sporting und Alar lag schon bereit

Coach Jorge Jesus sowie die Spieler Rui Patricio und Daniel Podence verlassen den Klub, daneben wollen William Carvalho, Bruno Fernandes und Gelson Martins sowie Bas Dost ihre Verträge auflösen.

Sie alle wurden nach der 1:2-Niederlage am letzten Spieltag gegen Funchal von 50 Hooligans bedrängt.

"Dort regiert das Chaos. Der Vertrag lag schon zur Unterschrift bereit. Aber so, wie es bei Sporting zugeht, kann man da nicht hinwechseln", erklärt Alars langjähriger Berater Franz Masser gegenüber dem Kurier.

Verbleib in Graz möglich

Sofern sich nicht noch andere Optionen auftun, dürfte Alar also Anfang Juli mit Sturm in die Vorbereitung starten. "Die Entscheidung ist verschoben. Vielleicht bleibt Deni noch bis zu seinem Vertragsende in einem Jahr bei Sturm", meint Masser. Für einen Wechsel müsste alles passen: Sportliche Qualität, das Finanzielle und die Lebensumstände.

Bundesliga: Deni Alars Leistungsdaten

SaisonVereinSpieleToreVorlagen
17/18SK Sturm36204
16/17SK Sturm34162
15/16Rapid Wien1931
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung