Stefan Maierhofer vor Wechsel in 2. Liga? WSG Wattens zeigt Interesse

Von SPOX Österreich
Donnerstag, 07.06.2018 | 08:41 Uhr
Maierhofer wird vom WSG Wattens umworben.
© GEPA
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Die WSG Wattens hat offenbar Interesse an einer Verpflichtung von Stefan Maierhofer. Der Stürmer spielte in der vergangenen Saison beim SV Mattersburg, ist aber ab dem 30. Juni vereinslos.

So soll Wattens-Trainer Tom Silberberger Maierhofer als perfekten Kandidaten für die Spielweise der Tiroler ausgemacht haben. "Ich habe ihn angedacht. Schließlich waren wir vergangene Saison das Team mit den meisten Standards", sagte Silberberger der Krone.

Maierhofer kam in der Rückrunde beim SV Mattersburg nur zu acht Kurzeinsätzen, ein Spiel bestritt er über die volle Distanz. Dass seine Zeit bei den Burgenländern zu Ende geht, scheint den 2,02-Meter-Mann ein wenig überrascht zu haben.

"Der Verein hat mir mitgeteilt, dass im nächsten Jahr verjüngt wird", sagte Maierhofer gegenüber Sky. "Ich möchte noch weiter aktiv Fußball spielen, deshalb trennen sich jetzt unsere Wege. Ich freue mich auf das Neue."

Zunächst konzentriere sich Maierhofer auf die Prüfung zur A-Lizenz, die er Ende des Monats ablegen will. "Dann wird man schauen, wo Spielertypen wie ich gefragt sind", hielt er fest. Wattens will sich offenbar mit drei Stürmern für das kommende Jahr verstärken.

In der abgelaufenen Saison kam Maierhofer zu 27 Einsätzen in denen er sieben Tore und zwei Assists erzielte. Mit dem SK Rapid feierte er in der Saison 2007/08 den Meistertitel in der österreichischen Bundesliga. Dies gelang ihm in der Spielzeit 2011/12 mit RB Salzburg ein weiteres Mal, als er sich auch die Auszeichnung des Torschützenkönigs sicherte.

Zweite Liga: Die 16 Teams der Saison 2018/19

VereinIn Liga seit
SC Wiener Neustadt*2014
SV Ried2017
FC Liefering2013
SC Austria Lustenau2000
FC Blau Weiß Linz2016
WSG Wattens2016
Floridsdorfer AC2014
SC Kapfenberg2012
Wacker Innsbruck AmateureAufsteiger
SV LafnitzAufsteiger
Vorwärts SteyrAufsteiger
Austria Amateure (Young Violets)Aufsteiger
SV HornAufsteiger
LASK JuniorsAufsteiger
Austria KlagenfurtAufsteiger
SKU AmstettenAufsteiger

*: Wiener Neustadt legte gegen das Ergebnis der Relegation gegen St. Pölten bei der Bundesliga Protest ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung