Austria Wien: Ralf Muhr wird Technischer Direktor

Von SPOX Österreich
Dienstag, 05.06.2018 | 15:28 Uhr
Austria Wien: Ralf Muhr wird Technischer Direktor
© GEPA
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Beim FK Austria Wien tut sich einiges. Nachdem Thomas Ebner, Alon Turgeman, Maximillian Sax, Christian Schoissengeyr, James Jeggo und Uros Matic verpflichtet wurden, geben die Veilchen offiziell bekannt, dass Ralf Muhr Technischer Direktor wird.

"Ralf Muhr ist schon sehr lange dabei und hat in dieser Zeit wertvolle Arbeit geleistet. Diesen Schritt mit ihm ab sofort zu gehen war logisch für uns, umgekehrt sind wir ihm dankbar, dass er uns auf diesem Arbeitsfeld verstärken wird", so AG-Vorstand Markus Kraetschmer.

Muhr begann in den 1990er Jahren als Nachwuchstrainer, fungierte dann als Chef der Frank-Stronach-Akademie und forcierte die Ausbildung namhafter Spieler wie David Alaba oder Aleksandar Dragovic. Seine Hauptaufgaben werden sein, die Übergänge zwischen dem Nachwuchs, der Akademie, den Young Violets bis hin zur Kampfmannschaft noch fließender zu gestalten.

"Es gibt eine klare Aufgabenverteilung. Ralf Muhr hat sich in der Analyse sehr stark eingebracht und genießt eine hohe Wertschätzung. Seine Beurteilung und Fachkompetenz wollen wir noch besser nutzen", erklärt Kraetschmer.

"Ich freue mich über diese Unterstützung. Das Aufgabengebiet im Bereich Sport wird immer größer und umfangreicher. Ich kenne Ralf schon sehr lange und schätze seine Arbeit", ist auch Sportdirektor Franz Wohlfahrt glücklich mit der Entscheidung.

Bundesliga: Die zwölf Vereine der Saison 2018/19

VereinIn Liga seit
Red Bull Salzburg2005
SK Sturm Graz1965
SK Rapid Wien1911
LASK2017
Admira Wacker2011
SV Mattersburg2015
FK Austria Wien1911
SCR Altach2014
Wolfsberger AC2012
SKN St. Pölten*2016
Wacker InnsbruckAufsteiger
TSV HartbergAufsteiger

Zweite Liga: Die 16 Teams der Saison 2018/19

VereinIn Liga seit
SC Wiener Neustadt*2014
SV Ried2017
FC Liefering2013
SC Austria Lustenau2000
FC Blau Weiß Linz2016
WSG Wattens2016
Floridsdorfer AC2014
SC Kapfenberg2012
Wacker Innsbruck AmateureAufsteiger
SV LafnitzAufsteiger
Vorwärts SteyrAufsteiger
Austria Amateure (Young Violets)Aufsteiger
SV HornAufsteiger
LASK JuniorsAufsteiger
Austria KlagenfurtAufsteiger
SKU AmstettenAufsteiger

*: Wiener Neustadt legte gegen das Ergebnis der Relegation gegen St. Pölten bei der Bundesliga Protest ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung