WAC verdirbt LASK Linz Heimparty

Von APA
Sonntag, 20.05.2018 | 18:43 Uhr
WAC
© GEPA

Der Wolfsberger AC befindet sich unter Interimstrainer Robert Ibertsberger weiter auf der Erfolgsstraße. Die Kärntner feierten am Sonntag mit einem 3:1 (1:0) beim LASK verdient den vierten Sieg in den jüngsten fünf Matches und verdarben den Linzern die geplante Heim-Party zum Saisonfinale.

Der LASK kassierte in der vorletzten Runde die dritte Niederlage in Serie und vergab damit die Chance auf den dritten Platz. Vor dem abschließenden Match in Mattersburg haben die Athletiker vier Punkte Rückstand auf den SK Rapid, der Altach 4:1 bezwang. Die Qualifikation für die Europa League muss der LASK damit eine Runde früher (in der 2. Runde) als die Hütteldorfer in Angriff nehmen.

Dominik Frieser mit zweitem Doppelpack in Folge

Den WAC-Sieg stellte wie schon zuletzt gegen die Austria Dominik Frieser mit einem Doppelpack sicher. Der 24-Jährige bezwang Keeper Pavao Pervan mit einem Flachschuss (27.) und kurz nach der Pause von rechts mit einem Schuss ins kurze Kreuzeck (48.).

Gegen zehn Wolfsberger - Mario Leitgeb hatte nach Fouls die Gelb-Rote Karte erhalten (57.) - gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer durch Joao Victor (71.). Seinem sechsten Saisontor - aus kurzer Distanz erzielt - gingen Abwehrfehler des WAC voraus. In der Nachspielzeit jagte Majeed Ashimeru Felix Luckeneder den Ball ab, düpierte Keeper Pervan und sorgte für den Endstand (93.).

In den drei Duellen zuvor war dem WAC kein einziger Treffer gelungen, nun scorten die Lavanttaler mit drei Toren mehr als in allen bisherigen Auswärtsspielen der Saison.

Der LASK ließ die in dieser Saison lange Zeit gezeigten Qualitäten vermissen. Erst in den letzten 20 Minuten kamen die Schwarz-Weißen zu mehreren Chancen. So hob etwa der bedrängte Rene Gartler, der in seinem letzten Heimspiel für den LASK als Kapitän fungierte, den Ball knapp über das Tor (80.).

Im letzten Match in einer Woche geht es für den LASK noch um den Aufsteiger-Rekord. Auf die Bestmarke von Altach aus der Saison 2014/15 (59 Punkte) fehlen dem Team von Trainer Oliver Glasner zwei Zähler.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle

PlatzTeamSpieleTordifferenzPunkte
1FC Salzburg35+5683
2SK Sturm Graz35+2369
3SK Rapid Wien35+2561
4LASK Linz35+957
5Admira35-551
6SV Mattersburg35-743
7FK Austria Wien35-840
8SC Rheindorf Altach35-1637
9Wolfsberger AC35-2632
10SKN Sankt Pölten35-5117
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung