Fussball

ÖFB-Team: David Alaba und Marko Arnautovic lassen Transferspekulationen kalt

Von APA
David Alaba und Marko Arnautovic sind heiß begehrt
© GEPA

Die ÖFB-Stars David Alaba (25) und Marko Arnautovic (29) können den jüngsten Transferspekulationen um ihre Personen wenig abgewinnen. Alaba wurde zuletzt zum wiederholten Mal mit Real Madrid in Verbindung gebracht, an Arnautovic soll vor allem Manchester United großes Interesse bekunden. Das Duo steht bei Bayern München und West Ham allerdings noch bis 2021 bzw. 2022 unter Vertrag.

"Im Moment ist es nicht spruchreif", erklärte Alaba am Montag im ÖFB-Teamcamp in Schwaz. "Ich fühle mich in München sehr, sehr wohl und habe da auch noch einiges vor." Er wisse, dass es im Fußball sehr schnell gehen könne.

Im Moment liege der Fokus aber auf dem Nationalteam und der folgenden Vorbereitung bei den Bayern. Von einem Interview mit der spanischen Zeitung "As", in dem sein Vater George vor zehn Tagen das Interesse von Real bestätigt hatte, wollte Alaba nichts wissen. "Er weiß auch nichts davon."

Marko Arnautovic: "Jeder will bei Topverein spielen"

Arnautovic ergänzte, dass jeder Spieler in einem Topverein spielen wolle. Der Angreifer, der bereits in der Anfangsphase seiner Karriere bei Inter Mailand unter ManUnited-Trainer Jose Mourinho gespielt hatte (2009/10), wies aber auch darauf hin, nicht alle Medienspekulationen für bare Münze zu nehmen.

"Ich habe nichts gehört und konzentriere mich voll auf West Ham", betonte Arnautovic. "Was die Medien schreiben, schreiben sie sehr gerne. Da schreibt ein Hans Franz in die Zeitung und die ganze Welt übernimmt das. Deswegen muss man da ein bisschen aufpassen."

Der ÖFB-Kader für die Länderspiele gegen Russland, Deutschland und Brasilien:

PositionSpieler
Tor

Heinz Lindner (Grasshopper Zürich/SUI, 17 Länderspiele), Jörg Siebenhandl (Sturm Graz, 1), Cican Stankovic (Red Bull Salzburg, 0), Richard Strebinger (Rapid Wien, 0)

Abwehr

Moritz Bauer (Stoke City/ENG, 5/0 Tore), Kevin Danso (FC Augsburg/GER, 5/0), Aleksandar Dragovic (Leicester City/ENG, 62/1), Martin Hinteregger (FC Augsburg/GER, 28/2), Stefan Lainer (Red Bull Salzburg, 4/0), Marvin Potzmann (Sturm Graz, 0), Sebastian Prödl (FC Watford/ENG, 66/4), Kevin Wimmer (Stoke City/ENG, 8/0)

Mittelfeld

David Alaba (Bayern München/GER, 60/12), Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen/GER, 61/1), Florian Grillitsch (TSG 1899 Hoffenheim/GER, 8/1), Stefan Hierländer (Sturm Graz, 1/0), Stefan Ilsanker (RB Leipzig/GER, 27/0), Florian Kainz (Werder Bremen/GER, 8/0), Thomas Murg (Rapid Wien, 0), Louis Schaub (Rapid Wien, 8/5), Xaver Schlager (Red Bull Salzburg, 2/0), Alessandro Schöpf (Schalke 04/GER, 15/2), Peter Zulj (Sturm Graz, 1/0)

AngriffMarko Arnautovic (West Ham United, 67/16), Guido Burgstaller (FC Schalke 04, 14/1), Michael Gregoritsch (FC Augsburg, 5/0)
Auf Abruf

Markus Kuster (SV Mattersburg, 0), Pavao Pervan (LASK, 0) - Florian Klein (Austria Wien, 45/0), Philipp Lienhart (SC Freiburg/GER, 1/0), Dario Maresic (Sturm Graz, 0), Georg Margreitter (1. FC Nürnberg/GER, 0), Raphael Holzhauser (Austria Wien, 0), Konrad Laimer (RB Leipzig/GER, 0), Thorsten Röcher (Sturm Graz, 0), Philipp Schobesberger (Rapid Wien, 1/0), Stefan Schwab (Rapid Wien, 1/0), Gernot Trauner (LASK, 0), Hannes Wolf (Red Bull Salzburg, 0), Lukas Hinterseer (VfL Bochum/GER, 12/0)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung