Fussball

Finanzvorstand Roland Daxl: "Würde mir SV Ried nicht mehr antun"

Von SPOX Österreich
Die SV Ried ist am Boden.
© GEPA

Nach dem 1:1 gegen Wattens benötigt die SV Ried ein kleines Fußballwunder um doch noch den Aufstieg in die Bundesliga zu schaffen. Die Oberösterreicher benötigen einen Sieg gegen Kapfenberg, gleichzeitig muss Wiener Neustadt gegen Liefering verlieren.

Die Lage ist prekär, die Gerüchte, wonach ein Nichtaufstieg den Verein zerreißen würden, weist Finanzvorstand Roland Daxl im INterview mit den OÖN allerdings ins Reich der Fabeln.

"Das ist ein absoluter Blödsinn. Der Verein selbst hat keine Schulden. Es ginge auch in der neuen zweiten Liga weiter - mit einer Mannschaft, die vorne mitspielen könnte", so Daxl, der weiterhin an den Aufstieg glaubt:

"Aber damit will ich mich jetzt noch nicht auseinandersetzen, weil es noch nicht vorbei ist. Die Mannschaft hat den unbändigen Willen, das zu schaffen."

SV Ried: Schlaflose Nächte für Roland Daxl

Der Finanzvorstand der Rieder gibt allerdings zu, dass ihm die derzeitige Situation schlaflose Nächte bereitet. "Ich schlafe nicht gut. Ich gehe ins Bett und denke nur an Ried. Ich wache auf und denke wieder nur an Ried. Man verliert die Freude an anderen Dingen."

Zuletzt wurde Daxl sogar von Fans offen angefeindet, was ihm nahe ging. Ans Aufgeben denkt er allerdings nicht.

Daxl: "Würde mir das nicht mehr antun"

"Die Sache ist mir wichtig, ich mache das neun Jahre ehrenamtlich, ich bin ein hundertprozentiger Rieder. Ich würde mir viel Zeit, Ärger und Geld ersparen, wenn ich aufhöre. Aber ich bin noch nie vor etwas davongelaufen", stellt er klar, schränkt jedoch ein:

"Dennoch, eines muss ich klar sagen: Noch einmal würde ich mir das nicht antun."

Die Erste-Liga-Tabelle:

PlatzTeamSpieleTordifferenzPunkte
1FC Wacker Innsbruck35+3171
2Hartberg35+2765
3Wiener Neustadt35+1661
4SV Ried35+2158
5Liefering35+1454
6SC Austria Lustenau35-245
7Wattens35-1139
8SV Kapfenberg35-2235
9FAC Team für Wien35-4027
10FC Blau Weiss Linz35-3425
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung