Red Bull Salzburg: Zlatko Junuzovic hofft auf Verbleib von Marco Rose

Von SPOX Österreich
Mittwoch, 23.05.2018 | 14:53 Uhr
Zlatko Junuzovic hofft auf einen Verbleib von Marco Rose.
© GEPA

Nicht nur die Spieler von Red Bull Salzburg sind nach der starken Saison der Bullen in ganz Europa gefragt, auch Trainer Marco Rose hat sich für zahlreiche Vereine interessant gemacht. Jetzt macht sich Neuzugang Zlatko Junuzovic für einen Verbleib des Erfolgstrainers in der Mozartstadt stark.

"Ich habe sehr viel Positives über den Trainer gehört und durfte ihn auch kennenlernen. Es wäre sehr gut, wenn es so weitergeht und er bleibt", sagt der Ex-ÖFB-Teamspieler, der ablösefrei von Werder Bremen zu Salzburg wechselte, bei einem Medientermin.

Junuzovic zeigt sich von der Mannschaft der Bullen beeindruckt, ist jedoch sicher, dass ein Großteil des Erfolges der nun zu Ende gehenden Saison auf die Kappe von Rose geht. "Man hat ja gesehen, wie die Mannschaft in dieser Saison vorbereitet war und aufgetreten ist", so der 30-Jährige.

Zlatko Junuzovic will mit seiner Erfahrung weiterhelfen

Er selbst hofft, dass er die Mannschaft auf und abseits des Platzes unterstützen kann. Aufgrund seiner Erfahrung von 188 Einsätzen in der Deutschen Bundesliga sollte dies kein Problem darstellen.

"Ich bin reifer geworden, habe mich entwickelt. Auch im Kampf gegen den Abstieg lernst du viele Dinge, auch für das Leben. Ich will am Platz präsent sein und der Mannschaft mit meiner Erfahrung helfen, aber auch abseits davon. Da sehe ich eine große Herausforderung. Wie natürlich sportlich das Bestmögliche herauszuholen und Titel zu gewinnen. Dafür muss jeder dahinter sein."

Red Bull Salzburg: Position von Junuzovic noch offen

Seine genaue Position innerhalb der Mannschaft ist noch offen, eine Gespräch mit Rose - sollte dieser dann noch Trainer in Salzburg sein - wird erst noch folgen.

"Ich bin flexibel einsetzbar und es hängt einfach auch immer vom System ab und auch gegen wen man spielt. Ich kann im Mittelfeld jede Position spielen. Grundsätzlich präferiere ich das Zentrum, aber darüber werden wir noch genauer in der Vorbereitung sprechen."

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle:

PlatzTeamSpieleTordifferenzPunkte
1FC Salzburg35+5683
2SK Sturm Graz35+2369
3SK Rapid Wien35+2561
4LASK Linz35+957
5Admira35-551
6SV Mattersburg35-743
7FK Austria Wien35-840
8SC Rheindorf Altach35-1637
9Wolfsberger AC35-2632
10SKN Sankt Pölten35-5117
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung