Fussball

Rapid geht mit Trainer Goran Djuricin in die kommende Saison

Von SPOX Österreich
Goran Djuricin
© GEPA

Der SK Rapid Wien beendet die Spekulationen um den Trainerposten bei den Grün-Weißen und bestätigt, dass man mit dem aktuellen Coach Goran Djuricin auch in die Saison 2018/19 geht.

"Am frühen Montagabend wurde auch formell die Verlängerung mit Cheftrainer GoranDjuricin vollzogen: Der 43-jährige Wiener erhält einen Vertrag bis Sommer 2019 mit der Option auf eine Verlängerung um eine weitere Saison", erklären die Hütteldorfer auf ihrer Website. Im Rahmen einer turnusmäßigen Präsidiumssitzung wurde dieser Empfehlung von Geschäftsführer Sport, Fredy Bickel, einstimmig gefolgt.

"Klare Weiterentwicklung der Mannschaft" unter Djuricin

"Goran Djuricin hat die Mannschaft in einer enorm prekären Lage übernommen und es geschafft, dass die Entwicklung wieder nach oben geht. Trotz der zu erwartenden Rückschläge spielen wir eine durchaus ansprechende Saison, auch der Punkteschnitt ist angesichts der damaligen Startgegebenheiten absolut in Ordnung", erklärt Bickel die Beweggründe und erläutert weiter:

"Wichtiger aber, dass man eine klare Verbesserung und Weiterentwicklung der Mannschaft erkennen kann und zudem haben sich einige unserer Spieler unter der Leitung von Goran Djuricin auch individuell stark verbessert. Die Zusammenarbeit mit ´Gogo´ ist sehr professionell, er ist unglaublich ehrgeizig und fleißig und zudem ist auch die Kooperation innerhalb des Trainer- und Betreuerstabs mittlerweile hervorragend und von großem gegenseitigen Vertrauen getragen", so der 52-jährige Schweizer.

Zum Zeitpunkt der Vertragsverlängerung meint Bickel: "Es ist enorm wichtig, jetzt Klarheit zu haben, da wir bereits mitten in der heißen Phase der Kader- und Vorbereitungsplanung für die kommende Saison stehen. Hier ist der Cheftrainer natürlich immer der wichtigste Ansprechpartner."

Djuricin bedankt sich für Vertrauen

Michael Krammer stößt in dasselbe Horn und streut Djuricin ebenfalls Rosen. "Gerade die Frühjahrssaison hat über weite Strecken bewiesen, dass wir mit Goran Djuricin und seinem Team auf einem guten Weg sind. Ein Blick in die jüngere Vereinsgeschichte zeigt zudem, dass gerade die Kontinuität auf der Position des Cheftrainers erfolgreichere Zeiten bringt als eine große Fluktuation", so der Präsident. "Wir streben in der kommenden Saison eine weitere Verbesserung an und sind überzeugt, dass wir diese mit Djuricin und seinem Team auch realisieren werden."

Goran Djuricin selbst meint zu seiner Vertragsverlängerung: "Ich habe gemeinsam mit meinem Team und der Mannschaft hart daran gearbeitet um viele Argumente für eine weitere Zusammenarbeit zu liefern. Umso mehr freut es mich, dass die Zusammenarbeit nun fortgesetzt wird und ich möchte mich auch für das damit verbundene Vertrauen bedanken. Der Rapid-Familie kann ich versprechen, dass ich weiter meine gesamte Energie in diese verantwortungsvolle Tätigkeit stecken werde. Die Aufgabe als Rapid-Cheftrainer ist Verpflichtung und Ehre zugleich und mein persönlicher Ehrgeiz verpflichtet mich geradezu, diese möglichst erfolgreich, im Idealfall mit dem Erreichen eines Titels, auszufüllen."

Die Bundesliga-Tabelle:

PlatzTeamSpieleTordifferenzPunkte
1FC Salzburg32+4974
2SK Sturm Graz32+2263
3LASK Linz32+1557
4SK Rapid Wien32+2355
5Admira32-349
6SV Mattersburg32-542
7FK Austria Wien32-539
8SC Rheindorf Altach32-1234
9Wolfsberger AC32-3023
10SKN Sankt Pölten32-5411
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung