ÖFB-Damen unterliegen in WM-Qualifikation zuhause Favorit Spanien

Von APA
Dienstag, 10.04.2018 | 22:48 Uhr
Die Damen des ÖFB unterliegen Spanien knapp
© GEPA
Advertisement
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Fünf Tage nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Serbien hat Österreichs Fußball-Nationalteam in der WM-Qualifikation eine Leistungssteigerung gezeigt, die aber unbelohnt blieb. Die Auswahl von Dominik Thalhammer musste sich am Dienstag in der WM-Qualifikation in Maria Enzersdorf den favorisierten Spanierinnen mit 0:1 (0:0) geschlagen geben.

Nach einer starken ersten Halbzeit der Österreicherinnen mit einem Stangenschuss von Sarah Zadrazil (31.) entschied Jennifer Hermoso die Partie (59.). Die Chance auf die erstmalige WM-Qualifikation ist für die ÖFB-Damen damit gering.

In der Qualifikationsgruppe 7 gehen die Österreicherinnen punktegleich mit Finnland und Serbien in die abschließenden Partien gegen Finnland (8. Juni auswärts, 4. September heim) und in Israel (12. Juni). Spitzenreiter Spanien ist auf dem Weg zum Fixticket für die WM 2019 in Frankreich ungefährdet, nur die vier besten Zweiten der sieben Gruppen qualifizieren sich für das Play-off, in dem ein weiterer Platz für Frankreich ausgespielt wird. Dafür könnte es selbst bei drei Siegen eng werden.

Starke Leistung der ÖFB-Damen

Die Heimischen zeigten vor fast 3.000 Zuschauern gegen die Favoritinnen eine couragierte erste Halbzeit. Schnaderbeck und Co. gingen aggressiv zu Werke und spielten mutig nach vor. Die Thalhammer-Truppe hatte so nicht nur ein Chancenplus, sondern auch die größte Tormöglichkeit vor der Pause: Nach Lochpass von Nicole Billa traf Zadrazil aber nur die Stange (31.).

In der zweiten Halbzeit bekamen die Spanierinnen die Partie aber in den Griff. Olga Garcia vergab zunächst eine große Chance (54.), fünf Minuten später schloss Hermoso aber eiskalt ab. Den Österreicherinnen bot sich fast postwendend die Chance zum Ausgleich, Zadrazil traf nach einem Feiersinger-Pass den Ball aber nicht richtig (60.).

Zweiter Alu-Treffer für die Österreicherinnen

Ein Schuss von Sarah Puntigam verfehlte das Ziel (67.), danach gelang es den Heimischen nicht mehr, gefährliche Aktionen herauszuspielen. Dennoch landete der Ball noch ein zweites Mal an der Stange des spanischen Gehäuses, als Nina Burger angeschossen wurde (88.).

Seit dem EM-Viertelfinale im vergangenen Juli, in dem sich die Österreicherinnen nach Elfmeterschießen durchgesetzt haben, haben die Spanierinnen damit auch das dritte Duell ohne Gegentor gewonnen. Einem 4:0 auf Mallorca folgte ein 2:0 beim Zypern Cup und nun ein 1:0 in Maria Enzersdorf.

Die Tabelle der WM-Quali-Gruppe

PlatzTeamSpieleTordifferenzPunkte
1Spain5+1415
2Austria5+17
3Finland4+37
4Serbia6-37
5Israel6-151
Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung