Fussball

Bundesliga: So wird Red Bull Salzburg am Sonntag Meister

Von SPOX Österreich
Red Bull Salzburg könnten am Sonntag den fünften Meistertitel in Folge fixieren
© GEPA

Nach Sturms 1:2-Niederlage gegen den WAC und Red Bull Salzburgs 3:1-Erfolg gegen den SCR Altach ist klar: Kommenden Sonntag können sich die Bullen zum Meister küren. Aber was muss passieren, dass sich Salzburg zum fünften Mal in Folge den Titel sichert?

Klar ist: Aus eigener Kraft können es die Salzburger (71 Punkte) nicht schaffen, sondern sind auf Wiener Schützenhilfe angewiesen. Denn Sturm Graz (60), der einzige verbliebene Verfolger der Bullen, empfängt im Top-Spiel der 32. Bundesliga-Runde den SK Rapid Wien (16:30 Uhr/im SPOX-Liveticker).

Leistet Rapid Wien Schützenhilfe für Red Bull Salzburg?

Um sich zumindest noch theoretische Titel-Chancen ausrechen zu können, brauchen die Blackies gegen die Hütteldorfer einen Sieg. Lässt Sturm gegen Rapid aber Punkte liegen, kann Salzburg im Anschluss (19:00 Uhr/im SPOX-Liveticker) mit einem Heimsieg gegen Schlusslicht St. Pölten die Meisterparty im eigenen Stadion feiern.

Die Salzburger wären damit vier Runden vor dem Ende nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Zwar nicht so früh wie 2013/14, als man schon acht Spieltage vor Schluss feiern konnte. Mit derzeit 71 Zählern ist allerdings der Punkterekord der Wiener Austria von 2012/13 (82) in Reichweite.

Europa-League-Halbfinale live auf SPOX

Zuvor hat der heimische Serienmeister aber noch eine weit größere Aufgabe vor der Brust. Denn am Donnerstag gastieren die Bullen im Hinspiel des Europa-League-Halbfinales bei Olympique Marseille. Wie gewohnt gibt es auf SPOX Österreich einen kostenlosen Livestream - los geht's ab 20:15 Uhr.

Österreichs Fußball-Meister der letzten zehn Jahre

SaisonMeisterVizemeister
2016/2017Red Bull SalzburgAustria Wien
2015/2016Red Bull SalzburgRapid Wien
2014/2015Red Bull SalzburgRapid Wien
2013/2014Red Bull SalzburgRapid Wien
2012/2013Austria WienRed Bull Salzburg
2011/2012Red Bull SalzburgRapid Wien
2010/2011Sturm GrazRed Bull Salzburg
2009/2010Red Bull SalzburgAustria Wien
2008/2009Red Bull SalzburgRapid Wien
2007/2008Rapid WienRed Bull Salzburg
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung