Samuel Tetteh schießt LASK zum Auswärtssieg bei Admira Wacker

Von APA
Samstag, 31.03.2018 | 18:15 Uhr
FC Admira
© GEPA
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Mit einem 1:0-(1:0)-Sieg bei der Admira hat der LASK am Samstag zum Auftakt der 28. Runde der Fußball-Bundesliga die Weichen Richtung Europacup gestellt. Das zweitbeste Frühjahrsteam dominierte die Begegnung mit dem direkten Konkurrenten klar und verbesserte sich durch das Tor von Samuel Tetteh (23.) zumindest für einen Tag auf den dritten Platz.

Die Admira musste hingegen die zweite Heimniederlage in Folge bzw. die dritte Niederlage in den jüngsten vier Partien hinnehmen und rutschte zwei Punkte hinter den LASK auf Rang fünf zurück. Die Linzer, die zum dritten Mal in Folge als Sieger vom Platz gingen, könnten am Sonntag aber mit einem Rapid-Sieg in Mattersburg von den Wienern überholt werden.

Ersatzgeschwächte Admira bleibt gegen LASK harmlos

Die Admira, der sechs Spieler, darunter der gesperrte Lukas Grozurek, vor allem in der Offensive fehlten, tat sich vor 2.500 Zuschauern von Beginn an schwer. Der LASK dominierte das Geschehen, war deutlich aktiver und ging in der 24. Minute durch Tetteh auch verdient in Führung:

Der Salzburg-Leihspieler staubte nach einer Abwehr von Goalie Andreas Leitner gegen Philipp Wiesinger zu seinem vierten Saisontor ab. Davon abgesehen waren vor der Pause keine heißen Chancen zu verzeichnen. Die passive Admira begnügte sich mit zwei harmlosen Distanzschüssen, der LASK kam zumeist nicht zum Abschluss.

Sax-Comeback in der Schlussphase

An den Kräfteverhältnissen änderte sich auch nach Seitenwechsel nichts. Joao Victor eröffnete die zweite Hälfte mit einem brandgefährlichen Schuss aus spitzem Winkel, der aber über das Tor ging (51.). Thomas Goiginger traf wenig später aus Kurzdistanz das Außennetz (54.), der nach vor stürmende Leitner parierte schließlich gegen Reinhold Ranftl (62.).

Admira-Coach Ernst Baumeister bescherte zur Stundenfrist dem lange verletzten Stürmer Maximlian Sax den ersten Einsatz im Frühjahr, auch danach kamen die Hausherren aber kaum zur Geltung. Auch einer Schlussoffensive mit vielen langen Bällen war kein Glück beschieden.

Die Bundesliga-Tabelle nach Admira-LASK

TeamSpieleSiegeRemisNiederlagenToreGegentoreDifferenzPunkte
1FC Salzburg2718815919+4062
2SK Sturm Graz2717374933+1654
3LASK Linz2813693930+945
4SK Rapid Wien27111064530+1543
5Admira28134114948+143
6SV Mattersburg2798103942-335
7FK Austria Wien2796124042-233
8SC Rheindorf Altach2787122734-731
9Wolfsberger AC2748152044-2420
10SKN Sankt Pölten2724211762-4510
Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung