U19-Eliterunde: ÖFB verpatzt gegen Türkei Pflichtspieldebüt von Martin Scherb

Von APA
Mittwoch, 21.03.2018 | 19:51 Uhr
Kelvin Arase
© GEPA
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Österreichs Fußball-U19-Nationalteam hat zum Auftakt der Eliterunde in Dänemark ein 0:2 (0:0) gegen die Türkei hinnehmen müssen. Nach torloser erster Spielhälfte sorgte Muhayer Oktay (60. und 83.) in Silkeborg mit einem Doppelpack für die Entscheidung zugunsten des Gegners. Im zweiten Spiel trifft Österreich am Samstag (13.00 Uhr) auf Bosnien, am Dienstag (14.00) folgt die Partie gegen Dänemark.

Die Mannschaft von ÖFB-Teamchef Martin Scherb, der sein Pflichtspieldebüt als Coach gab, kam zunächst gut ins Spiel und verbuchte auch Tormöglichkeiten. Am Ende fehlte jedoch die Konsequenz. "Wir haben das Spiel bestimmt und bis zum Strafraum wirklich sehr gut gespielt. Vor dem Tor fehlte uns aber die Durchschlagskraft, während die Türken zwei ihrer wenigen Möglichkeiten genutzt haben - das war der Unterschied", resümierte Scherb.

Für die ÖFB-Auswahl geht es nun um viel, denn nur die sieben Gruppensieger haben ein Ticket für die EM in Finnland (16. bis 29. Juli) in der Tasche. "Unmittelbar nach dem Spiel sind wir natürlich sehr enttäuscht, da wir nicht schlecht gespielt haben, aber mit leeren Händen dastehen", so Scherb. "Aber bis zum Strafraum gut zu spielen, ist eben dann zu wenig."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung