Marko Arnautovic findet das Zusammenspiel mit David Alaba im ÖFB-Team überragend

Von Christoph Kristandl
Samstag, 24.03.2018 | 12:38 Uhr
Marko Arnautovic: Im ÖFB-Team David Alabas Franck Ribery
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
First Division A
Live
Brügge -
Gent
Serie A
Live
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Live
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Live
Udinese -
Bologna
Serie A
Live
Neapel -
Crotone
Serie A
Live
AC Mailand -
Florenz
Serie A
Live
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Live
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Live
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Live
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Franco Foda gab dem Fußballvolk, was es sich in großen Teilen und über lange Zeit gewünscht hatte: Eine starke linke Seite mit Marko Arnautovic und David Alaba. Die Umstellung des Systems beim 3:0 über Slowenien auf ein 3-4-3 brachte diese heiß ersehnte Neuerung mit sich.

"Jeder hat es erwartet, jeder wollte es sehen. Heute habt ihr es gesehen", brachte es Arnautovic selbst auf den Punkt und ließ durchblicken, dass auch er ein Fan dieser Konstellation ist.

Warum David Alaba und Marko Arnautovic so gut harmonieren

"Es war das zweite Mal - und es war zweimal überragend, das sagt glaube ich alles", sprach Arnautovic das Spiel gegen Moldawien vor fast auf den Tag genau einem Jahr an. Damals hatte Arnautovic nach Alaba-Vorarbeit den Führungstreffer beim 2:0-Sieg markiert.

"Ich denke, dass wir heute links wieder dominiert haben. Er hat ein super Spiel abgeliefert und auch das Zusammenspiel mit mir hat perfekt funktioniert. Wir suchen uns, wir finden uns, wir füttern uns. Wir probieren natürlich, die Aktionen nach vorne zu setzen und in der Defensive versucht David mich von hinten zu coachen."

David Alaba: leisere Töne

Sein kongenialer Partner wählte wie gewohnt etwas leisere Töne, zeigte sich aber ebenfalls zufrieden mit dem Zusammenspiel: "Ich glaube schon, dass man sehen konnte, dass wir uns auf dem Platz sehr gut verstehen und miteinander spielen können."

Lob kam indes auch vond Julian Baumgartlinger. "Die linke Seite, so wie es heute war, kann auf jeden Fall ein Vorteil sein. Weil die beiden Verantwortung übernommen haben, mit und gegen den Ball", analysierte der Kapitän. "Sie waren da, sie waren an den entscheidenden Aktionen beteiligt. Das sind Führungsspieler, das imponiert und reißt auch andere Spieler mit."

ÖFB-Team: Termine aller Länderspiele Österreichs in 2018

SpielBewerbDatumOrt
Luxemburg - ÖsterreichFreundschaftsspiel27. März 2018, 20:30 UhrLuxemburg
Österreich - RusslandFreundschaftsspiel30. Mai 2018, 20:45 UhrInnsbruck
Österreich - DeutschlandFreundschaftsspiel2. Juni 2018, 18:00 UhrKlagenfurt
Österreich - BrasilienFreundschaftsspiel10. Juni 2018, 16:00 UhrWien
Österreich - SchwedenFreundschaftsspiel6. September 2018, 20:45 Uhrnoch offen
Bosnien-Herzegowina - ÖsterreichNations League11. September 2018, 20:45 Uhrnoch offen
Österreich - NordirlandNations League12. Oktober 2018, 20:45 Uhrnoch offen
Dänemark - ÖsterreichFreundschaftsspiel16. Oktober 2018, 20:45 Uhrnoch offen
Österreich - Bosnien-HerzegowinaNations League15. November 2018, 20:45 Uhrnoch offen
Nordirland - ÖsterreichNations League18. November 2018, 18:00 Uhrnoch offen

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung