Fussball

Sturm: Hierländer kritisiert Mitspieler

Von SPOX Österreich
Stefan Hierländer

Nach Sturms 0:1-Heimniederlage gegen den SV Mattersburg liegen die Grazer bereits fünf Punkte hinter Tabellenführer Red Bull Salzburg zurück. Während Trainer Heiko Vogel die Schuld auf sich nimmt, kritisert Stefan Hierländer die eigenen Mitspieler.

"Wahrscheinlich denkt der eine oder andere, es geht von alleine. Aber es geht nicht von alleine, jeder muss 100 Prozent geben. Wenn zwei, drei Prozent fehlen, kommt so ein Spiel heraus", gibt der Mittelfeldspieler gegenüber Sky sichtlich genervt zu Protokoll und ergänzt: "Wir haben zu wenig fürs Spiel gemacht, haben viel zu lethargisch gespielt, keine Torchancen herausgearbeitet!"

Sein Coach ortet jedoch auch nach der zweiten Frühjahrsniederlage kein Problem innerhalb der Mannschaft: "Ich glaube, dass alle 100 Prozent gegeben haben, die Moral stimmt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung