Fussball

"Happel-Stadion niederreißen": Strache denkt an Red-Bull-Nationalstadion

Von SPOX Österreich
Das Ernst-Happel-Stadion steht gegen Uruguay im Zeichen von Ernst Happel

Neo-Sportminister Heinz-Christian Strache äußerte sich beim "9. Fußball-Kongress Österreich" in der niederösterreichischen NV-Arena erneut zum Thema Nationalstadion. "Das Happel-Stadion gehört niedergerissen", wird Strache vom Kurier zitiert. "Ich bin verwundert, wenn ich höre, dass das Dach unter Denkmalschutz steht. Aber dieser unsinnige Denkmalschutz darf nicht schlagend werden."

Strache weiter: "Wir brauchen das Nationalstadion mit einer Kapazität, um wieder internationale Turniere ausrichten zu können. Ungarn hat vorgezeigt, wie das geht." Offen ist hingegen die Finanzierung. Straches Idee: Private Investitionen. "Es kann auch ein neues Red-Bull-Stadion das Nationalstadion werden. Wenn Herr Mateschitz die Börse öffnet, ist mir das auch recht", so Strache.

ÖFB-Präsident Leo Windtner hat jedenfalls schon klare Vorstellungen, wie ein neues Nationalstadion aussehen könnte: "Das Happel-Stadion wird zum Problem. Mit unserer volkswirtschaftlichen Situation muss eine moderne Multifunktions-Arena mit 50.000 Plätzen möglich sein."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung