Fussball

Bundesliga: Rapids Sobczyk und Doumbouya verlassen SKN St. Pölten

Von APA
Freitag, 26.01.2018 | 13:00 Uhr
Alex Sobczyk kickt seit seinem 10. Lebensjahr für den SK Rapid Wien

Die beiden Offensivspieler Alex Sobczyk und Lonsana Doumbouya werden in der kommenden Frühjahrssaison nicht mehr für den SKN St. Pölten auflaufen und den Verein verlassen. Dies gab das Tabellenschlusslicht der Fußball-Bundesliga am Freitag bekannt.

Während der Leihvertrag von Sobczyk, der in dieser Saison sechs Mal für St. Pölten spielte, mit Monatsende aufgelöst wird und er somit zum SK Rapid Wien zurückkehrt, wechselt Doumbouya nach Asien. Der 27-jährige Guineer, der in 25 Spielen für die "Wölfe" drei Treffer erzielte, befindet sich bereits zu Vertragsverhandlungen in Thailand. Sein SKN-Kontrakt wurde ebenfalls in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Der 20-jährige ÖFB-Nachwuchsteamspieler Sobczyk soll im Frühjahr als Kooperationsspieler beim Erste-Liga-Aufstiegskandidaten SC Wiener Neustadt Matchpraxis sammeln, hieß es in einer Rapid-Aussendung am Freitag. Außerdem teilten die Hütteldorfer mit, dass der 19-jährige Linksverteidiger Ivan Leovac einen Profivertrag bis Sommer 2020 unterschrieben habe. Der Bruder von Ex-Austria-Spieler Marin Leovac wurde von Rapid mit sofortiger Wirkung an den Floridsdorfer AC verliehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung