Rapid verlängert mit Strebinger, Traustason fix weg

Von APA
Donnerstag, 07.12.2017 | 14:26 Uhr
Richard Strebinger hält Rapid die Treue
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Primera División
Espanyol -
Girona
Serie A
Lazio -
FC Turin
Championship
Reading -
Cardiff
FIFA Club World Cup
Casablanca -
Urawa
FIFA Club World Cup
Gremio -
Pachuca
Coupe de la Ligue
Toulouse -
Bordeaux
Serie A
Genua -
Atalanta
Coppa Italia
Inter Mailand -
Pordenone
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Coupe de la Ligue
Monaco -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Super Liga
Partizan -
Roter Stern
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Real Madrid
Eredivisie
Groningen -
PSV Eindhoven
Coupe de la Ligue
Rennes -
Marseille
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Eredivisie
Feyenoord -
Heerenveen
Premiership
Hibernian – Glasgow Rangers
Premier League
West Ham -
Arsenal
Coupe de la Ligue
Straßburg -
PSG
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Copa Sudamericana
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo Funchal
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Napoli -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
Saint-Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Strasbourg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennaiyin -
Kerala Blasters
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Championship
Aston Villa -
Sheff Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
Roma
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II

Rapid Wien Rapid Wien hat einen endgültigen Abnehmer für seinen einstigen Millionenmann Arnor Ingvi Traustason gefunden. Der Isländer, der zuletzt an Austrias Europa-League-Gegner AEK Athen verliehen war, wechselt im Winter definitiv zum schwedischen Fußball-Meister Malmö FF. Das gaben die Hütteldorfer am Donnerstag ebenso wie die Vertragsverlängerung von Torhüter Richard Strebinger bis 2022 bekannt.

Traustason war im Sommer 2016 für mehr als zwei Millionen Euro von Norrköping zu Rapid gewechselt. Der Flügelspieler ist damit nach wie vor der teuerste Zugang der Clubgeschichte. Die hohen Erwartungen hat Traustason in Hütteldorf aber nicht erfüllt. "Ich denke, dass das für alle der richtige Schritt ist", sagte Rapids Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel über den Abgang.

Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Über das Verlustgeschäft mit dem 15-fachen isländischen Internationalen verriet Bickel, der erst nach dessen Verpflichtung zu Rapid gestoßen ist, nur so viel: "Wie hoch das Minus wird, wissen wir erst bei seinem Vertragsende." Traustason, der Island bei der EM 2016 in Frankreich zu einem 2:1-Sieg gegen Österreich geschossen hatte, hat in Malmö bis 2021 unterschrieben.

Strebinger unterschreibt bis 2022

Noch ein Jahr länger band sich Strebinger an Rapid. Der bisherige Kontrakt des Schlussmannes wäre noch bis 2019 gelaufen. Strebinger ist seit 2015 für die Grün-Weißen tätig. Den Status als Nummer eins hat sich der 24-Jährige im Sommer von Tobias Knoflach zurückgeholt. "Zu Beginn des Jahres war es bestimmt keine einfache Phase für ihn", sagte Bickel. "Aber er ist gestärkt aus dieser Situation gekommen."

Strebinger bedankte sich für das Vertrauen. "Mit dem Trainerteam habe ich hier ein ideales Umfeld gefunden, dass ich mich noch weiterentwickeln kann", meinte der frühere Werder-Bremen-Legionär. Titel mit den Hütteldorfern sind das erklärte Ziel. Strebinger: "Ich habe nicht vor, den Verein zu verlassen, bevor wir einen Titel gewonnen haben." Im Idealfall sei es die Meisterschaft.

Zur Saisonhalbzeit liegt Rapid als Tabellendritter der Bundesliga bereits elf Punkte hinter dem Spitzenduo Salzburg und Sturm Graz. Mitgrund dafür ist die anhaltende Torflaute der Stürmer. Giorgi Kvilitaia hat in dieser Saison erst einen Ligatreffer erzielt, Joelinton deren zwei. Sommer-Neuzugang Veton Berisha wartet überhaupt noch auf sein erstes Tor im Rapid-Dress.

Bickel will aktiv werden

Bickel kündigte daher an, auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. "Es wird in den nächsten sechs Monaten etwas passieren", sagte der Schweizer über die Stürmersituation. Auf die Jänner-Übertrittszeit wollte er sich aber nicht festnageln lassen. "Es ist so, dass wir uns keinen Druck auferlegen wollen. Es kann auch erst im Sommer sein."

Davor gilt es wieder einmal, den Kader zu reduzieren. "Dabei haben wir immer noch große Probleme", gestand Bickel, zumal auch mehrere Leihspieler zurückkehren. Den Sommer mit vielen leihweisen Abgängen bezeichnete Rapids Sportchef diesbezüglich als "Mogelpackung". In den vorhandenen Stürmern sieht er durchaus Potenzial. "Aber wir haben alles versucht." Deswegen werde es zu gegebener Zeit Veränderungen geben.

"Wir werden trotzdem noch Vertrauen in den Kader haben die nächsten zwei Spiele", erklärte Cheftrainer Goran Djuricin vor dem letzten Heimauftritt des Kalenderjahres am Samstag (16.00 Uhr) gegen Mattersburg. Die Geduld mit den Angreifern scheint aber enden wollend. Djuricin: "Wir können ihnen die Tore nicht rausprügeln."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung