Fussball

Wie viel Bier ein Rapidler im Stadion trinkt

Von SPOX Österreich
Das neue Rapid-Stadion wurde im Sommer 2016 eröffnet
© GEPA

Mit der Veröffentlichung des neuen Geschäftsberichts legt Rapid Wien auch interessante Kennzahlen zur ersten Saison im Allianz Stadion dar.

Unter anderem gibt der Klub bekannt, dass in der letzten Saison insgesamt 182.903 Krügerl Bier abgezapft wurden. Damit trank im Durchschnitt rund jeder zweite Stadionbesucher ein kühles Helles. Umgekehrt kommen auf einen Zuschauer ca. 0,24 Liter Bier.

Zudem wurden 38.365 Spritzer getrunken. An den Essensständen waren die Hotdogs mit 70.805 verkauften Stücken der große Renner. Im Durchschnitt gönnte sich damit jeder fünfte Stadionbesucher die beliebte Würstel-Brot-Kombination. Dagegen wurden "nur" 3.330 Pizzen verkauft.

Insgesamt gaben die 378.594 Zuschauer der letzten Saison durchschnittlich sechs Euro im Stadion aus - die Einnahmen durch Tickets sind hier freilich nicht miteinberechnet.

Mit dem Neubau des Stadions setzte sich Rapid einen Mehrwert von 3,0 bis 3,5 Millionen Euro zum Ziel. Diese Zahlen wurden nun jedoch sogar übertroffen. Verglichen mit der letzten Saison im Hanappi-Stadion scheffelte der Klub mit der neuen Arena einen zusätzlichen Gewinn von 3,7 Millionen Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung