Fussball

Rapid: So geht es Ivan Mocinic

Von SPOX Österreich
Ivan Mocinic muss sich einer Operation unterziehen
© GEPA

Im Sommer 2016 wechselte Ivan Mocinic für satte zwei Millionen Euro von HNK Rijeka zu Rapid Wien. Der von Verletzungen geplagte Kroate absolvierte aber lediglich 24 Spieler für die Hütteldorfer. Zu ramponiert ist das Knie des 24-Jährigen, das ihn schon seit 268 Tagen außer Gefecht hält.

Nun feilt Mocinic am Rapid-Comeback. Dabei muss er aber Geduld beweisen. Denn laut dem Kurier gab es einen neuerlichen Rückschlag. Kurz bevor er ins Training einsteigen konnte brach die alte Narbe bei den Adduktoren auf. Der Plan lautet nun wie folgt: Mocinic soll die Winter-Vorbereitung voll mitmachen und im Frühjahr sein Comeback geben.

"Das Knie schaut super aus", sagt Athletik-Trainer Toni Beretzki. "Bei den Muskeln und den noch nicht runden Bewegungen müssen wir viel arbeiten."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung