Milde Strafe für Altacher Kapitän

Von APA
Montag, 02.10.2017 | 20:13 Uhr
Philipp Netzers Aussetzer wird mit einem Spiel Sperre bestraft
© GEPA

Altach-Kapitän Philipp Netzer ist für seine Rote Karte wegen eines Kopfstoßes gegen Austria-Spieler Christoph Monschein am Sonntag vom Strafsenat der Fußball-Bundesliga für ein Spiel gesperrt worden. Ein zweites Spiel wurde bedingt auf sechs Monate ausgesprochen.

Vorausgegangen war dem Vorfall ein Zweikampf, in dem Monschein an Netzers Hose zerrte, bis dessen blankes Hinterteil zum Vorschein kam.

Altach-Coach Klaus Schmidt verteidigte seinen Spieler nach der Partie im Sky-Interview: "Ich weiß nicht wie sie reagieren, wenn Ihnen vor 6000 jemand die Hose runterzieht. Der eine reagiert empfindlicher, der andere unempfindlicher, aber mir persönlich würde das auch nicht taugen und da kann man das vielleicht ein Stück weit verstehen. Es ist natürlich nicht zu entschuldigen. Ihm wird es wahrscheinlich nachher sehr leidtun, aber it happened."

Mattersburg-Trainer Gerald Baumgartner, der sich am Samstag wegen umstrittener Schiedsrichterentscheidungen im Match gegen Rapid mit den Unparteiischen angelegt hatte, muss 500 Euro Strafe zahlen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung