Fussball

Zweiter Nicht-Profi-Club im Cup-Viertelfinale

Von APA
SK Austria Klagenfurt
© GEPA

Regionalligist Austria Klagenfurt hat den Einzug ins Viertelfinale des ÖFB-Cups geschafft. Die Kärntner warfen am Mittwochabend vor eigenem Publikum im Wörthersee-Stadion mit einem 4:2-(1:2)-Sieg den Erste-Liga-Titelkandidaten Wacker Innsbruck aus dem Bewerb und stehen überraschend unter den letzten acht Teams - als zweiter Nicht-Profi-Club neben dem burgenländischen Viertligisten Wimpassing.

Die Innsbrucker steckten den frühen Rückstand durch ein Eigentor von Lukas Hupfauf (5.) weg. Roman Kerschbaum versenkte einen Freistoß im Netz (24.), Zlatko Dedic zeigte bei einem Elfmeter keine Nerven (30.). Die hoch motivierten Hausherren brachen deshalb aber nicht auseinander und schlugen nach dem Seitenwechsel eindrucksvoll zurück. Ausgerechnet der Ex-Innsbrucker Thomas Hirschhofer (55.), Sandro Zakany (72.) und Florian Jaritz (93.) machten den Aufstieg für den Drittliga-Neunten perfekt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung