Rapid-Präsident schießt Richtung Austria

SID
Samstag, 28.10.2017 | 17:35 Uhr
Michael Krammer
© GEPA

Nach den Derby-Ausschreitungen zwischen den Fans von Rapid Wien und der Austria meldeten sich die Veilchen mit einer Aussendung zu Wort. In dieser bezeichnete die Austria die Vorfälle als "kriminell, primitiv und widerwärtig". Rapid-Präsident Michael Krammer sieht dies aber offenbar anders.

"Das ist eigenartig, komisch und dient dem Fußball überhaupt nicht", sagte Krammer bei Sky zur Aussendung der Veilchen. "Ich orientiere mich immer an den Fakten. Wenn Fakten da sind, muss man sich die anschauen, entsprechend sicherstellen und sie sanktionieren. Der Polizeibericht spricht von kleineren Auseinandersetzungen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung