Fan-Randale führt zu Anzeigen-Flut

Von APA
Mittwoch, 25.10.2017 | 13:27 Uhr
Beim Amateure-Derby zwischen Austria und Rapid kommt es zu einem Polizei-Einsatz
© GEPA
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
First Division A
Live
Brügge -
Gent
Serie A
Live
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Live
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Live
Udinese -
Bologna
Serie A
Live
Neapel -
Crotone
Serie A
Live
AC Mailand -
Florenz
Serie A
Live
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Live
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Live
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Live
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Nach dem Wiener Ostliga-Derby der Amateur-Teams von Austria und Rapid am Dienstag hat die Polizei laut einer Aussendung vom Mittwoch 72 Verwaltungsstrafanzeigen gelegt.

Demnach hatten sich nach Spielbeginn rund 50 mit Zahnschutz und gepolsterten Handschuhen ausgerüstete Personen - laut Polizei zum Teil als Rapid-Fans erkennbar - gewaltsam Zutritt in das Stadion in der Laaer-Berg-Straße verschafft.

Die Beamten setzten Pfefferspray ein. Während des Spiels kam es zu keinen weiteren Vorfällen, danach stellte die Polizei 36 Identitäten dieser eingedrungenen Personen fest und zeigten diese wegen des Verdachts der Nötigung an.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung