Rapid-Neuzugang: "Der Titel ist möglich"

Von SPOX Österreich
Samstag, 14.10.2017 | 11:08 Uhr
Boli Bolingoli-Mbombo
© GEPA
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Superliga
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Rapids neuer Linksverteidiger Boli Bolingoli kommt nach anfänglichen Schwierigkeiten in Hütteldorf immer besser in Fahrt. Zudem steigen seine Ambitionen, auch der Titel sei in Reichweite.

Goran Djuricin, Trainer des SK Rapid Wien, ist mit Boli Bolingoli-Mbombo höchst zufrieden: "er hat eingeschlagen," frohlockte der Coach der Hütteldorfer im Kurier. Der Linksverteidiger besticht durch Dynamik und Offensiv-Drang, vor allem sein Selbstbewusstsein scheint erfrischend für die Grün-Weißen zu sein.

Denn der 22-jährige Cousin von Manchester Uniteds Romelu Lukaku tönt: "Wir sind auf einem guten Weg, spüren das größere Selbstvertrauen. Die Top Drei sind das Ziel. Ich glaube, dass auch der Titel möglich ist. Salzburg ist nicht unschlagbar."

Zu Salzburg selbst hat der in Brügge ausgebildete Belgier eine zwiespältige Beziehung. Denn er ist leidenschaftlicher Red-Bull-Trinker. Ein No-Go bei den Wienern: "Wirklich? Ah wegen Salzburg. Ich habe gelernt, dass ich nichts Violettes mehr anziehen sollte. 'Nimm' was Grünes!' haben mir die Spieler gesagt. Das ist wirklich streng hier, auch die Spieler sind wie die Fans." Die Farbentrennung nehmen die Spieler äußerst ernst. Bolingoli hat allerdings zunächst das Spiel gegen den SKN St. Pölten im Visier. Mit oder ohne Red Bull.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung