Fussball

Sturm Graz: Fan-Ärger über LASK-Ordner

Von SPOX Österreich
Dienstag, 12.09.2017 | 12:37 Uhr
Zahlreiche Sturm-Anhänger traten die Reise nach Pasching an
© GEPA

Nicht nur, dass am Wochenende die Siegesserie von Sturm Graz beim LASK nach sechs Spielen zu Ende ging, hatten die Grazer Fans auch noch ordentliche Probleme mit dem Ordnerdienst des Aufsteigers.

Mehr als 6.000 Fans verfolgten am Samstag in Pasching den 2:1-Erfolg des LASK über Tabellenführer Sturm Graz live im Stadion. Darunter auch zahlreiche Anhänger der Grazer, die jedoch nicht nur im Gästesektor zu finden waren.

Doch jene Sturm-Fans, die im neutralen Sektor ein Ticket ergattern konnten, wurden laut einem Bericht der Salzburger Nachrichten dazu verdonnert, ihre Sturm-Trikots zu wenden, um nicht offensichtlich als Grazer Schlachtenbummler erkennbar zu sein.

"Was sich im Einzelnen abgespielt hat, prüfen wir noch. Grundsätzlich haben wir im kleinen Stadion keinen neutralen Sektor, nur LASK und Gast. Es haben mehr Grazer Fans Tickets erworben, als Leute im Gästesektor Platz haben. Wenn Schlachtenbummler in einem LASK-Sektor das Spiel sehen, wollen wir nicht, dass sie als Fans des gegnerischen Klubs erkennbar sind. Aus Sicherheitsgründen", erklärte LASK-Pressesprecher Georg Hochedlinger.

Sturm-Fans verwüsteten den Gästesektor

Doch auch für den Aufsteiger aus Linz brachte das Spiel unangenehme Nebengeräusche mit sich. Denn wie die U-Bahn-Zeitung Heute berichtet, randalierten die Sturm-Fans im Auswärtssektor.

So wurden Kloschüssel, Spülkästen und Waschbecken zertrümmert und zudem Türen aus der Verankerung gerissen und Leuchtmittel zerstört. Der angerichtete Schaden soll sich auf mehrere zehntausend Euro belaufen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung