Fussball

Fauxpas: Deutsches Medium entlässt Fink

Von SPOX Österreich
Thorsten Fink freut sich auf seinen neuen Stürmer
© GEPA

Sportlich kann sich Austria-Wien-Trainer Thorsten Fink zur Zeit nicht beschweren. Gegen Vöcklamarkt im ÖFB-Cup siegten die Veilchen durch Tore vom Dominik Prokop, Raphael Holzhauser und Ruan trocken mit 3:0. Und auch in der Liga ist die Austria seit Ende Juli ungeschlagen.

In Vöcklamarkt wurde Fink aber trotzdem mit einigen Kuriositäten konfrontiert. So wünschte etwa der Platzsprecher "Austria-Trainer Volker Finke" alles Gute für die kommenden Partien. Aber dem nicht genug: Nachher musste der Deutsche auch noch von seiner vermeintlichen Entlassung lesen.

Dem deutschen Medium sport.de gab Fink nämlich vor der Partie ein Interview. Der Anlass? Neo-Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Gut informierte sich das Portal aber nicht und stellte Fink zu seiner Verwunderung als "den bei der Austria entlassenen Trainer" vor. Fink soll den Fauxpas mit einem Lächeln quittiert haben. Ein 3:0-Sieg entschädigt für alles.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung