Fussball

Wie Rapid die Stürmer-Krise lösen will

Von SPOX Österreich
Joelinton wird Rapid wohl erhalten bleiben
© GEPA

Die Stürmer des SK Rapid bekommen die dringend benötigte Unterstützung. Laut der Kronen Zeitung werden sich die Nachwuchstrainer und Ex-Stürmer Walter Knaller (U15) und Zeljko Radovic (U18) abwechselnd intensiv mit den Angreifern beschäftigen um sie weiterzuentwickeln.

Der Hintergrund: Joelinton, Giorgi Kvilitaia, Veton Berisha und Philipp Prosenik erzielten in insgesamt 863 Liga-Minuten nur ein Tor. Ein unterirdischer Wert. Sollte die Maßnahme nicht fruchten, dürfte ein weiterer Spartentrainer geholt werden. Rapid bezahlte für seine Stürmer (der verliehenen Matej Jelic inklusive) rund 3,6 Millionen Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung