Fussball

Wie ein 19-Jähriger Rapid verzückt

Von SPOX Österreich
Dejan Ljubicic will bei Rapid bleiben
© GEPA

Bei Rapid Wiens 2:2 gegen Red Bull Salzburg stach ein bestimmter Spieler erneut heraus: der 19-jährige Dejan Ljubicic agierte bärenstark im Zentrum der Hütteldorfer, sein Verbleib in Wien ist dennoch nicht ganz sicher.

Denn der zentrale Mittelfeldspieler ist Kooperationsspieler mit Wiener Neustadt, dürfte wöchentlich zwischen Neustadt und Hütteldorf wechseln. Damit tue man dem Spieler selbst aber keinen Gefallen, Ljubicic sollte langsam aber sicher über seinen fixen Verein Bescheid wissen, so Neustadt-Trainer Roman Mählich, der die Verantwortung auf die zwei Sportdirektoren schiebt: "Die beiden werden dann im Gespräch die richtigen Entscheidungen treffen wie es mit Dejan weitergeht. Aber ich freue mich auch sehr für ihn, dass er den Sprung geschafft hat. Er soll auch Vorbild für die anderen jungen Spieler, die wir haben, sein, dass es möglich ist sich über Wiener Neustadt für die Bundesliga zu empfehlen."

Ljubicic mit Liebeserklärung an Rapid

Dass die Empfehlung langsam zu einem richtigen Versprechen werden könnte, war anscheinend schon vor dem wichtigen Spiel gegen Salzburg klar. Denn Trainer Goran Djuricin setzte auf Ljubicic, verbannte Heimkehrer Thanos Petsos für ihn auf die Bank.

Der 19-Jährige dankte es mit einer bärenstarken Leistung, einem Tor in Minute 60 und einer Passquote von 66%. Und mit einer Liebeserklärung an Rapid via Sky Austria: "Ich habe mich richtig gefreut, für meinen Herzensklub zu treffen. Ich will für Rapid spielen, ohne mich läuft's in Wiener Neustadt auch gut."

Ljubicic will also bei Rapid bleiben. Mit Empfehlungen und Auftritten wie gegen Salzburg ein durchaus realistisches Szenario.

Ljubicics Spielerdaten bei Rapid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung