Fussball

Rapid: Geht doch noch ein Legionär?

Von SPOX Österreich
Fredy Bickel ist erbost über Fake-Transfermeldungen
© GEPA

2:2 spielte der SK Rapid am Sonntagnachmittag bei Red Bull Salzburg. Ein durchaus beeindruckendes Resultat. Denn die Wiener agierten ab Minute 16 nur mit zehn Mann, weil Mario Pavelic Rot sah.

Nach dem Spiel wurde aber nicht nur über die gute Leistung gesprochen. Denn neue Gerüchte kochten hoch: Geht doch noch ein Legionär? In manchen Ländern ist das Transferfenster nämlich noch geöffnet.

Sportdirektor Fredy Bickel bestätigte im Kurier jedenfalls: In der Offensive könnte es noch einen Abgang geben. Denn für Joelinton und Giorgi Kvilitaia gibt es Anfragen aus dem Ausland. Zumindest ein wenig wiegelt der Schweizer ab: "Ich zweifle aber, ob dieses Thema so heiß gegessen wie gekocht wird."

Einen Vorteil hätte ein Abgang jedenfalls: Rapid hätte dann nur mehr einen Spieler aus dem Ausland zu viel im Kader.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung