Fussball

Ried: "Verurteilen jegliche Gewalt im Stadion"

Von APA
SV Ried spricht sechs Hausverbote aus
© GEPA

Bundesliga-Absteiger SV Ried hat halbjährige Hausverbote gegen sechs Personen ausgesprochen. Das Sextett war am 28. Mai beim Bundesliga-Match gegen SV Mattersburg durch Fehlverhalten aufgefallen.

Bei einem Treffen der Vereinsführung mit Vertretern der Fanklubs gab es nun von allen Seiten ein klares Bekenntnis gegen Gewalt im Stadion, teilte die Sportvereinigung am Mittwoch mit.

Die Rieder, die aktuell Platz vier in der Ersten Liga einnehmen, betonten einmal mehr, das man "Fehlverhalten einzelner Personen nicht tolerieren" werde. Man will den Besuchern in der Keine Sorgen Arena "eine familienfreundliche Atmosphäre bieten" und "verurteilt jegliche Gewalt im Stadion".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung