Bundesliga belegt Goran Djuricin mit Geldstrafe

Von SPOX Österreich
Montag, 21.08.2017 | 19:11 Uhr
Rapid-Trainer Goran Djuricin
© GEPA/Sky
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Strafsenat der Tipico-Bundesliga hat in der "Spuck"-Causa eine Entscheidung getroffen. Nachdem der Senat 3 nachträglich Anzeige erstattete, wurde am Montagabend über das Strafmaß gegen Goran Djuricin entschieden.

So wurde gegen den Rapid-Coach wegen Ehrverletzung und Verletzung des Fairplay-Gedankens eine Geldstrafe in Höhe von 7.000 Euro verhängt, die Hälfte davon bedingt. Eine Tätlichkeit, also eine tatsächliche Spuckattacke wurde nicht festgestellt.

Das wies auch Djuricin nach dem Spiel entschieden zurück. Aber: "Ich habe mich zu dieser Geste, die in dem Kulturkreis, in dem ich meine Wurzeln habe, hinreissen lassen und das Spucken angedeutet."

Die Verhandlung betreffend das Fan-Fehlverhalten beim selbigen Spiel wurde auf Antrag von Rapid vertagt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung