Salzburg kassiert bei Keita-Deal mit

Von SPOX Österreich
Dienstag, 29.08.2017 | 19:22 Uhr
Naby Keita räumte mit RB Salzburg groß ab
© GEPA

Red Bull Salzburg darf sich über den Transfer von Naby Keita zum FC Liverpool freuen. 70 Millionen Euro überweist Liverpool nach Leipzig, damit der Mittelfeldspieler im Sommer 2018 zu den Reds wechselt. Einen Teil davon kassiert der österreichische Meister.

"Wir geben nicht bekannt, wieviel wir an diesem Transfer verdient haben, aber, ja, es gibt einen Anteil für uns", verrät Salzburg-Pressesprecher Christian Kircher gegenüber der Kronen Zeitung. Schon beim Transfer von Sadio Mane floss ein Teil der Ablöse von Liverpool via Southampton nach Salzburg.

Damals kassierten die österreichischen Bullen 20 Prozent der bezahlten Summe. Ist mit Leipzig dieselbe Verkaufs-Beteiligung ausgemacht, würde Salzburg rund 14 Millionen Euro am Keita-Wechsel verdienen - eine ganz schön ordentliche Summe.

Insgesamt würde die Ablöse, die RBS für Keita bekam, damit auf 29 Millionen Euro ansteigen. Als der 22-jährige Mittelfeldspieler vor einem Jahr nach Leipzig wechselte, durfte sich Salzburg schon über 15 Millionen Euro freuen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung