Die LASK-Party in der Bundesliga geht weiter

Von SPOX Österreich/APA
Samstag, 05.08.2017 | 17:54 Uhr
Der LASK feiert gegen St. Pölten einen 2:0-Sieg
© GEPA
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Cup
Live
Fenerbahce -
Besiktas (Türkischer Kommentar)
Cup
Live
Fenerbahce -
Besiktas
Primera División
Live
Real Sociedad -
Atletico Madrid
Primera División
Live
Alaves -
Girona
Superliga
Live
Midtjylland -
Bröndby
First Division A
Live
Brügge -
Charleroi
Eredivisie
Live
Ajax -
Venlo
Premier League
Live
Burnley -
Chelsea
Primera División
Live
Levante -
Malaga
Primera División
Live
Real Betis -
Las Palmas
Premier League
Leicester -
Southampton (Delayed)
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Der LASK durfte sich in der 3. Runde der österreichischen Bundesliga über einen 2:0-Heimsieg gegen den SKN St. Pölten freuen. Rene Gartler (10.) und Rajko Rep (89.) schossen die Linzer zum zweiten Sieg nach dem Aufstieg.

Damit halten die Oberösterreicher nach drei Spielen bei sieben Punkten. Bemerkenswert: Der Aufsteiger erzielte bereits vier Tore nach Standardsituationen. Diesmal war Gartler nach einer Freistoß-Flanke zur Stelle. St. Pölten steht dagegen noch immer ohne Punkte da und schied zudem bereits im ÖFB-Cup aus.

St. Pölten hält gut mit

Dabei waren es die Gäste, die den besseren Start in das Spiel vorfanden. Roope Riski hätte St. Pölten bereits nach wenigen Minuten in Führung bringen müssen. Der finnische Angreifer tauchte nach einem glücklich verlaufenen Pressball im Mittelfeld vor LASK-Kapitän Pavao Pervan auf, schoss den Ball aber am kurzen Eck vorbei (3.).

Von den unterschiedlichen Ausgangslagen war wenig zu bemerken. Die Niederösterreicher zeigten sich im Vergleich zum 1:4-Heimdebakel gegen Rapid in der Vorwoche mannschaftlich stark verbessert. Beim Team der Stunde aus Linz lief spielerisch hingegen wenig zusammen.

LASK trifft wieder nach einem Standard

Die Führung resultierte wie schon zuletzt aus einer Standardsituation. Peter Michorl chippte den Ball in den Strafraum, Bruno verlängerte per Kopf auf den knapp im Abseits stehenden Gartler, das Tor hätte nicht zählen dürfen.

Die "Wölfe" zeigten sich durch den Rückschlag wenig beeindruckt, offensiv jedoch wenig durchschlagskräftig. Zunächst prüfte Devante Parker Pervan mit einem Schuss aus gut 25 Metern (13.). Auch nach Standards gelang der Torerfolg nicht: Michael Huber verfehlte mit einem Kopfball das Tor ebenso wie Babacar Diallo kurz vor der Pause (28., 45.).

Auf der anderen Seite hätten die enttäuschenden Athletiker schon früh die Vorentscheidung herbeiführen können. Gartler verfehlte eine flache Hereingabe von Rajko Rep nur um Zentimeter (17.). Die beste Möglichkeit ließ später Bruno aus. Der Brasilianer kam nach einer verunglückten Kopfballabwehr von Huber alleine zum Abschluss, sein Volleyversuch in der 32. Minute verfehlte das Tor jedoch deutlich.

Rep erlöst den LASK

Bruno war es auch, der nach Wiederbeginn das erste von wenigen Highlights setzte. Der Mittelfeldmann spazierte ungehindert durch die gegnerischen Abwehrreihen, setzte Rep ideal in Szene, welcher den Ball von der Strafraumgrenze jedoch knapp am Tor vorbeizirkelte (48.).

Der LASK, der wiederholt ungewohnte technische Mängel offenbarte, bekam das Spiel mit Fortdauer der zweiten Hälfte zunehmend unter Kontrolle und war dem zweiten Tor näher als St. Pölten dem Ausgleich. Dennoch hatte Riski den "Lucky Punch" auf dem Fuß. Nach einem Missverständnis in der Linzer Hintermannschaft kam der Angreifer zum Abschluss. Der starke Pervan sicherte mit einer Fußabwehr den Vorsprung, ehe Rep die 5.271 Fans in der TGW-Arena erneut jubeln ließ.

Dogan Erdogan bediente den Slowenen mit einem mustergültigen Zuspiel mit dem Außenrist über die aufgerückte Abwehr der Niederösterreicher. Rep schob ohne Probleme am chancenlosen Christoph Riegler zum 2:0-Endstand ein (89.).

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung