Sturm gehen die Verteidiger aus

Von SPOX Österreich
Montag, 17.07.2017 | 19:28 Uhr
Sturm Graz muss gegen Mladost Podgorica auf Lukas Spendlhofer verzichten

Für den SK Sturm Graz könnte der Saisonstart nicht bitterer laufen. Nach der blamablen Vorstellung gegen Mladost Podgorica im Hinspiel der ersten Runde der EL-Quali und dem mühsamen Cup-Sieg setzt sich auch die Verletzungs-Misere bei den Abwehrspielern fort. Diesmal erwischte es Kapitän Christian Schulz.

Nach Lukas Spendlhofer und Christian Schoissengeyr ist Schulz bereits der dritte Innenverteidiger, der verletzt passen muss. Das bestätigte Franco Foda bei der Bundesliga-Pressekonferenz: "Christian hat einen Hexenschuss, deswegen ist er nicht hier." Der Einsatz des 34-jährigen Deutschen am kommenden Donnerstag im so wichtigen Rückspiel gegen die Montenegriner Podgorica ist noch nicht geklärt, Foda dazu: "Ich werde mir etwas einfallen lassen."

Mit Dario Maresic hat Foda nur mehr einen einzigen Innenverteidiger im Kader, jedoch könnte Sturm auch am Transfermarkt noch aktiv werden. Denn die Ausfallzeit von Spendlhofer und Schoissengeyr sei noch nicht bekannt: "Wir müssen schauen, wie lange sie noch fehlen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung