Rapid: Bickel sieht Prosenik in der Startelf

Von SPOX Österreich
Montag, 24.07.2017 | 12:54 Uhr
Prosenik bekommt bei Rapid noch eine Chance

Unverhofft kommt oft: Philipp Prosenik hätte den SK Rapid Wien eigentlich längst verlassen können. Mit dem SKN St. Pölten war finanziell bereits alles geklärt. der 24-jährige Stürmer lehnte das Angebot jedoch ab. Er wollte bei den Hütteldorfern noch einen Anlauf wagen.

Ausgerechnet gegen St. Pölten könnte nun die Gunst der Stunde für ihn geschlagen haben. Denn weil Joelinton nach dem Ausschluss gegen Mattersburg gesperrt ist und Kvilitaia noch immer verletzt fehlt, stehen Rapid-Coach Goran Djuricin mit Prosenik und dem 20-jährigen Alex Sobczyk nur zwei Stürmer zur Verfügung.

"Ich würde mich nie in die Aufstellung einmischen. Aber da Philipp mehr Erfahrung hat als Sobczyk, kann ich mir gut vorstellen, dass er beginnt", sagt Sportchef Fredy Bickel im Kurier. Der Schweizer sieht Prosenik nun gefordert: "Er wollte lieber auf seine Chance warten, als zu wechseln. Jetzt soll er sie nutzen!"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung