Rapid: Schösswendter bei Kult-Klub im Gespräch

Von SPOX Österreich
Dienstag, 11.07.2017 | 15:42 Uhr
Schösswendter ist ein heißer Kandidat für einen Abgang
Advertisement
Club Friendlies
Fr13.07.
Favre-Debüt! Livestream zum ersten Test des BVB
Club Friendlies
Austria Wien -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton

Der SK Rapid Wien würde in diesem Transferfenster noch gerne einen Innenverteidiger aus dem Kader streichen. Ein Kandidat dafür ist Christoph Schösswendter. Das 1,93 m große Kopfball-Ungeheuer soll beim deutschen Kult-Klub Union Berlin ein Thema sein.

Das berichtet der ehemalige Krone-Journalist Peter Linden auf seinem Blog. Demnach hat sich Union-Sportdirektor Helmut Schulte am Montag mit einem Rapid-Profi in Wien getroffen. Dabei soll es sich um Schösswendter gehandelt haben. Schulte schaute dem Verteidiger am Tag davor beim Freundschaftsspiel gegen AS Monaco auf die Beine.

Lob für Schösswendter von Djuricin

Nach eben dieser Partie heimste Schösswendter ein Lob von Goran Djuricin ein. "Schössi hat wirklich aufgezeigt, er hat eine Top-Partie gespielt. Es war taktisch sehr gut, er ist super nachgerückt und hat auch von hinten heraus gecoacht. Ich war sehr, sehr zufrieden", sagte der Rapid-Coach gegenüber Sky.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Gleichzeitig gab Djuricin aber offen zu, dass die Hütteldorfer einen Innenverteidiger los werden wollen: "Ich hätte am liebsten, dass keiner geht. Aber fünf ist wirklich einer zu viel. Das muss man dann mit den Spielern nochmal besprechen, aber jeder einzelne muss entscheiden, was er in Zukunft machen will."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung