Fussball

Dockt Smail Prevljak bei Mattersburg an?

Smail Prevljak soll Spielpraxis sammeln

Nach hochkarätigen Abgängen wartet auf den SV Mattersburg wieder eine schwere Saison. Bis zum Auftakt gegen den SK Rapid will Trainer Gerald Baumgartner den Kader weiter verstärken. Zwei Transfers sind laut seinen Aussagen kurz vor dem Abschluss. Und auch Red-Bull-Salzburg-Stürmer Smail Prevljak könnte demnächst andocken.

Der Transfersommer hatte für den SV Mattersburg schon den ein oder anderen Nackenschlag parat. Mit Thorsten Röcher, Patrick Farkas und David Atanga verabschiedeten sich drei Leistungsträger aus dem Burgenland. Abgänge, die Trainer Gerald Baumgartner besonders schmerzen. "Wir hatten wirklich eine gute Saison. Dann kann es natürlich passieren, dass Spieler die Möglichkeit haben den nächsten Schritt zu machen", sagt Baumgartner im Gespräch mit SPOX.

"Atanga hat sich wirklich toll entwickelt, darum hat Salzburg ihn zurückgeholt. Thorsten (Röcher, Anm.) ist mit einem Österreicher eigentlich nicht zu ersetzen. Er war ein enorm wichtiger Spieler. Und Patrick (Farkas, Anm.) geht uns qualitativ und charakterlich ab. Er ist ein echter Führungsspieler."

Die Mannschaft wurde nun weiter verjüngt - in den Neuzugängen Andreas Gruber (Sturm Graz), Florian Sittsam (Wiener Neustadt), Rene Renner (BW Linz) und Florian Hart (SV Ried) sieht Baumgartner Potenzial. Trotzdem muss noch nachgelegt werden, wie er betont. Zwei Spieler stehen laut dem 52-Jährigen nun ante portas. Namen wollte er keine nennen. Laut SPOX-Informationen könnte Red-Bull-Salzburg-Stürmer Smail Prevljak leihweise andocken. Er soll sich bereits für Gespräche in Mattersburg befunden haben.

Schwere, aber reizvolle Aufgabe

Prevljak wurde 2013 von RB Leipzig entdeckt, übersiedelte 2014 aber nach Liefering. Der 22-jährige Bosnier kann eine starke Torquote in der Ersten Liga vorweisen (24 Tore in 45 Spielen), verletzte sich im April 2016 aber am Kreuzband und musste bis Ende Februar 2017 pausieren.

Eine Verletzung, die auch den Entwicklungsprozess des Mittelstürmers bremste. In Mattersburg könnte Prevljak, der fünf Spiele für Bosniens U21-Nationalmannschaft absolvierte, seine Karriere wieder in Schwung bringen. Zudem wird auch Lieferings Masaja Okugawa mit Mattersburg in Verbindung gebracht.

Bestätigen wollte Baumgartner die genannten Namen nicht. Man könne im Fußball eben nie wissen. Bis zum Auftaktspiel gegen Rapid Wien am 22. Juli im Allianz Stadion soll der Kader aber weiter verstärkt werden. "Auf uns wartet wieder eine schwere Saison", prognostiziert Baumgartner. "Die Aufgabe ist aber reizvoll. Die junge Mannschaft hat Potenzial."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung