Fussball

"Kann junge Spieler hervorragend weiterentwickeln"

Von APA
Roman Mählich will attraktiven Fußball bieten

Roman Mählich ist neuer Trainer von Fußball-Zweitligist SC Wiener Neustadt. Wie die Niederösterreicher am Samstag bekanntgaben, erhielt der 45-jährige Ex-Teamspieler einen Vertrag für die kommende Saison in der Erste Liga. Parallel zu seinem ersten Trainerengagement im Profibereich kann er weiterhin seinen Job als Analytiker im ORF ausüben.

Der gebürtige Wr. Neustädter Mählich bringt neben seiner erfolgreichen Vergangenheit als Spieler bei u.a. Sturm Graz und dem FC Tirol auch Erfahrung als Trainer mit. Zuletzt war er als Co-Trainer von Andreas Ogris bei den Amateuren der Wiener Austria in der Regionalliga tätig. Zuvor coachte er verschiedene Unterhausclubs und war auch als Sportlicher Leiter der Frank-Stronach-Akademie tätig.

Seit 2010 bietet er seine Analysen via ORF auch dem TV-Publikum, daran wird sich vorerst nichts ändern. "Er analysiert die Champions League und das Nationalteam, das überschneidet sich nicht", meinte Sportdirektor Andreas Schicker. "Roman hat schon sehr oft bewiesen, dass er speziell junge Spieler hervorragend weiterentwickeln kann, und ich bin überzeugt davon, dass ihm das auch mit unserer jungen Mannschaft gelingen wird."

Mählich selbst freut sich "riesig auf diese neue Herausforderung. Gemeinsam mit Andi Schicker werden in den nächsten Tagen die letzten Positionen im Kader für die kommende Saison fixiert. Ich bin davon überzeugt, dass wir eine schlagkräftige Mannschaft für die neue Saison formen und dem Wiener Neustädter Publikum attraktiven Fußball bieten werden".

Fußball-News aus Österreich im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung