Fussball

Transfer-Entscheidung bei Wöber gefallen

Von SPOX Österreich
Wöber steht vor einem Abschied aus Wien-Hütteldorf

Maximilian Wöber scheint sich gegen einen Transfer zu Ajax Amsterdam entschieden zu haben. Das verlautbart zumindest Rapid-Sportchef Fredy Bickel.

"Max will noch bei Rapid bleiben, mindestens ein Jahr lang", sagt Bickel im Kurier. "Ich finde das sehr vernünftig: Wenn er über eine ganze Saison sein großes Potenzial ausschöpft, werden ihm 2018 alle Türen offenstehen." Am 19-Jährigen zeigt vor allem Ajax Amsterdam großes Interesse, doch auch andere Klubs sind laut Bickel dran.

Erlebe die WM-Qualifikation bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Prosenik will bleiben

"Aber darauf lasse ich mich gar nicht ein, wenn Max ohnehin noch bei Rapid reifen will", meint der Sportchef. Eine Wende in dieser Transfercausa könnte es also nur noch bei einem unschlagbaren Angebot geben. Wöbers Vertrag bei den Hütteldorfern läuft noch bis 2019. Für den Innenverteidiger würde man auch noch im nächsten Jahr eine Ablösesumme kassieren. In dieser Saison bestritt der Linksfuß elf Saisonspiele für Rapid.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Andere Personalien laufen dagegen nicht nach dem Wunsch von Bickel. Philipp Malicsek hätte verliehen werden sollen, nach seinem beim U21-Nationalteam erlittenen Muskelfaserriss erhielten diese Bestrebungen jedoch einen Dämpfer. Phillip Prosenik scheint einen Rapid-Abgang vorerst abzulehnen. Der letzte Saison an den WAC verliehene Stürmer "will es vorerst unbedingt noch einmal bei Rapid versuchen", so Bickel.

Wöbers Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung