Fussball

"Eine Chance für die anderen"

Von APA
Marcel Koller bleibt positiv

Österreichs Fußball-Teamchef Marcel Koller geht trotz der zahlreichen Ausfälle zuversichtlich ins so wichtige WM-Qualifikationsspiel am Sonntag (18.00 Uhr/live ORF eins) in Irland. "Es ist auch eine Chance für die, die dazugekommen sind", sagte der Schweizer am Mittwoch in einer ÖFB-Pressekonferenz in Wien über seine Reservisten, die für Marko Arnautovic und Co. in die Bresche springen müssen.

Auf die Bedeutung der Begegnung für seine eigene Zukunft wollte Koller nicht eingehen. "Es ist ein Spiel, das wir gewinnen wollen. Wenn wir das nicht tun, wollen wir zumindest einen Punkt mitnehmen. Das ist der Fokus", erklärte der 56-Jährige. "Alles andere wird sich dann zeigen." Kollers Vertrag läuft mit Ende der WM-Qualifikation aus. Bei einer Niederlage scheint die WM in Russland außer Reichweite.

Während am Mittwoch auch noch Stürmer Marc Janko wegen einer Angina abreisen musste, gab es zumindest von Topstar David Alaba positive Nachrichten. Der 24-Jährige von Bayern München, den seit Wochen Knieprobleme plagen, machte das Mannschaftstraining voll mit. "Das Knie fühlt sich sehr gut an", sagte Alaba. Auf welcher Position er in Dublin auflaufen wird, ist allerdings noch offen.

Marcel Koller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung