Trockene Alaba-Antwort auf Tatars Kritik

Sonntag, 18.06.2017 | 16:40 Uhr
Alaba glaubt weiterhin an die erfolgreiche WM-Qualifikation
Advertisement
Primera División
Live
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Live
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Live
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

David Alaba musste sich nach Österreichs 1:1 im WM-Qualifikationsspiel gegen Irland einige kritische Kommentare anhören. Unter anderem forderte ihn TV-Experte Alfred Tatar auf, sich auch im Nationalteam als Linksverteidiger einsetzen zu lassen. Nun hat der Bayern-Star eine trockene Antwort parat.

"Ich kenne die Person nicht wirklich", antwortet Alaba trocken, als SPOX ihn am Rande des Coca-Cola Cups in Wien auf die Kritik des ehemaligen Ried- und Mattersburg-Trainers anspricht. Tatar meinte zuletzt bei Sky, der ÖFB-Star wäre im Nationalteam als Linksverteidiger besser aufgehoben als im zentralen Mittelfeld, wo er gegen Irland zum Einsatz kam. "Der David interpretiert mehr in sich hinein als da ist auf dieser Position", so Tatar.

Alaba selbst lässt sich von dieser ewigen Debatte nicht aus der Ruhe bringen. "Ich beschäftige mich nicht damit", sagt der 24-Jährige. Kritik an seinen Leistungen gehöre zum Fußballgeschäft dazu. "Der stelle ich mich auch." Die Medien verfolge er selbst aber kaum.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

WM-Quali? "Es ist noch nichts vorbei"

Spekulationen, dass er im Nationalteam selbst über seine Position entscheiden könne, wies der Bayern-Außenverteidiger zurück. "Der Teamchef entscheidet über die Aufstellung und er versucht sie so zu wählen, dass wir erfolgreich sind."

Erlebe die WM-Qualifikation bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Das Ticket für die WM 2018 in Russland hat der Wiener noch nicht aufgegeben. "Natürlich war der späte Ausgleich in Irland bitter, aber es ist noch nichts vorbei. Wir werden weiterhin alles dafür tun." Alaba genießt nach seinem sechsten Meistertitel mit dem FC Bayern momentan den Heimaturlaub in Wien. Der 24-Jährige nutzte die Gelegenheit, um beim Coca-Cola Cup in der Akademie seines Ex-Klubs Austria Wien vorbeizuschauen.

#TeamSpSUNTGDiffPletzte 5 Matches
1Serbien6330137+612DWDWW
2Republik Irland633084+412DDWWW
3Wales615095+48DDDDD
4Österreich622298+18DWLLD
5Georgien6033610-43DLDDL
6Moldawien6024415-112DLDLL

David Alabas Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung