Fussball

Monschein-Theater findet glückliches Ende

Von SPOX Österreich
Donnerstag, 29.06.2017 | 13:58 Uhr
Monscheins Wechsel ist durch

Die Wiener Austria und Admira Wacker haben sich über den Transfer von Christoph Monschein geeinigt. Damit ist das Wechseltheater um den 24-jährigen Stürmer beendet.

Die Veilchen gaben bereits vor einer Woche die Verpflichtung Monscheins inklusive eines Vierjahresvertrags bekannt. Bisher war jedoch unklar, ob der Angreifer eine Spielgenehmigung erhält, pochte sein ehemaliger Verein Admira doch auf einen bestehenden Vertrag mit Monschein. Der Spieler und seine Berater sahen diesen jedoch als ungültig an, weil der Vertrag per strittiger Option verlängert wurde.

Admira enthält Ablöse

Nun kam es jedoch zur Trendwende, noch bevor der Senat 2 der Bundesliga darüber entscheiden musste. Wie die Krone berichtet, haben sich Austria-Vorstand Markus Kraetschmer und Admira-Anwalt Wolfgang Rebernig bei einem Telefonat geeinigt. Monschein ist ab sofort für die Veilchen spielberechtigt.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Im Gegenzug erhält die Admira eine finanzielle Entschädigung, über deren Höhe Stillschweigen vereinbart wurde. "Ich bin froh, dass letztlich die Vernunft gesiegt hat. Dadurch ersparen wir uns alle das juristische Folge-Theater, das gedroht hätte", erklärt Austria-Manager Markus Kraetschmer gegenüber dem Kurier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung