Zickler kündigt nächsten Salzburg-Abgang an

Von SPOX Österreich
Mittwoch, 07.06.2017 | 21:25 Uhr
Zickler ging lange Jahre für Salzburg auf Torjagd
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Alexander Zickler scheint unabsichtlich den offiziell noch nicht feststehenden Transfer von Konrad Laimer zu RB Leipzig ausgeplaudert zu haben. In einem Interview mit Bwin kündigt der Co-Trainer des FC Liefering dessen Abschied aus Salzburg an.

"Mit dem Schritt nach Leipzig macht Konrad alles richtig", sagt Zickler. "Er ist eine Maschine auf dem Feld, die perfekt in das Anforderungsprofil und die Philosophie von RB Leipzig passt. Nach seiner Top-Ausbildung in Salzburg ist das auch der einzig logische Schritt."

Erlebe die WM-Qualifikation bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Das Pikante daran: Offiziell steht Laimers Transfer nach Leipzig noch gar nicht fest. Die Verantwortlichen äußern sich bisher bedeckt dazu. Zuletzt spekulierten diverse Medien damit, die beiden Klubs würden mit der Bekanntgabe noch auf die Champions-League-Entscheidung der UEFA warten. Der europäische Verband entscheidet in den nächsten Wochen, ob beide RB-Klubs an der Königsklasse teilnehmen dürfen.

"Mateschitz macht keine halben Sachen"

Zickler ist jedenfalls überzeugt, dass sich Laimer nach einer gewissen Eingewöhnungszeit bei Leipzig durchsetzen wird. Die vielen Salzburger Abgänge in Richtung des Schwesternklubs sieht er positiv: "Wir haben andere Voraussetzungen in Österreich, wo wir am besten mit jungen Spielern aus unserer Akademie ein gutes Team aufstellen, ihnen eine Top-Ausbildung zukommen lassen, uns mit ihnen für die Europa League qualifizieren etc. Der Fokus hat sich natürlich ein wenig nach Leipzig verschoben. Aber dort ist man dann auch glücklich, wenn es Spieler wie Laimer oder Keita gibt, die den Sprung dorthin schaffen."

Der ehemalige DFB-Nationalspieler ist ein roter Bulle der ersten Stunde. 2005 wechselte er von den Bayern nach Salzburg. "Ich war damals schon begeistert vom Projekt, weil ich überzeugt bin, dass jemand wie Didi Mateschitz keine halben Sachen macht", erzählt der 43-Jährige.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Mit den Bullen holte er drei Mal den österreichischen Meistertitel, 2007 und 2008 wurde er zudem Torschützenkönig. Auch nach seiner Karriere blieb Zickler RB Salzburg in diversen Positionen erhalten. Mittlerweile arbeitet er als Co-Trainer beim Farmteam FC Liefering.

Konrad Laimer im Interview

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung