Ex-Sevilla-Außenbahnspieler Miroslav Stevanovic könnte in Wolfsberg andocken

WAC weiterhin an Miroslav Stevanovic dran

Donnerstag, 04.05.2017 | 17:17 Uhr
Miroslav Stevanovic wechselte 2013 zum FC Sevilla
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley (Delayed)
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Zeljeznicar Sarajevo-Flügelspieler Miroslav Stevanovic ist weiterhin ein Thema beim Wolfsberger AC. Der 26-Jährige kickte einst für den FC Sevilla in Spaniens Primera Division und ist im Sommer ablösefrei zu haben.

Ein Gerücht in bosnischen Lokalmedien sorgte Mitte April für hochgezogene Augenbrauen: Der Wolfsberger AC soll demnach Interesse an einer Verpflichtung von Miroslav Stevanovic zeigen. Der 26-Jährige bearbeitet hauptberuflich den rechten Flügel des bosnischen Tabellenführers Zeljeznicar Sarajevo. Und ist im Sommer ablösefrei zu haben.

Wie SPOX aus dem Wolfsberger Umfeld erfuhr, soll Stevanovic im Lavanttal tatsächlich ein Thema sein. So wurde intern bereits die Wohnungssituation des 13-fachen bosnischen Nationalspielers diskutiert. Realisierbar dürfte ein Wechsel aber nur dann sein, wenn der WAC rechnerisch nicht mehr absteigen kann.

Monchi holte Stevanovic zu Sevilla

WAC-Präsident Dietmar Riegler hatte zuletzt angekündigt, einen Transfer-Coup landen zu wollen. Darunter ließe sich Stevanovic verbuchen. Der Mittelfeldspieler wechselte im Jänner 2013 nach einer guten Halbsaison für Vojvodina Novi Sad zum FC Sevilla. Sportdirektor Monchi, über Andalusien hinaus für seine genialen Transfers bekannt, legte für Stevanovic kolportierte 1,5 Millionen Euro auf den Tisch.

Erlebe die Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Stevanovic konnte sich beim dreifachen Europa-League-Sieger aber nicht durchsetzen, absolvierte nur zehn Spiele und wurde auch bei seinen spanischen Leihstationen Deportivo Alavés und FC Elche nicht nachhaltig glücklich. Über die Umwege Győr (Ungarn) und Ergotelis (Griechenland) fand Stevanovic den Weg nach Sarajevo.

Bei Zeljeznicar konnte er seine Karriere wiederbeleben, sich als Stammspieler etablieren und in 27 Ligaspielen elf Scorerpunkte sammeln. Insider bescheinigen Stevanovic gute Technik und Grundschnelligkeit, jedoch taktische Defizite und fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor.

Miroslav Stevanovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung