Tipico-Bundesliga, 32. Runde: SV Ried - Admira Wacker 1:0 (0:0)

Ried gibt kräftiges Lebenszeichen von sich

Von APA
Samstag, 06.05.2017 | 20:58 Uhr
Die SV Ried hat den Klassenerhalt jetzt wieder selbst in der Hand
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
Fr21:00
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Live
Leganes -
Alaves
First Division A
Live
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die SV Ried hat den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga wieder in der eigenen Hand. Das Tabellenschlusslicht feierte am Samstag dank eines Tausendguldenschusses von Thomas Fröschl einen 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen die Admira und liegt vier Runden vor Schluss nur noch einen Zähler hinter St. Pölten. Die Niederösterreicher gastieren in der übernächsten Runde (20. Mai) in Ried.

Ried, das seit dem erstmaligen Aufstieg 1995 nur ein einziges Mal (2003) abgestiegen ist, verbesserte mit dem erst dritten Sieg in den jüngsten 14 Liga-Spielen seine Ausgangsposition für das Saisonfinish beträchtlich. Matchwinner war Joker Fröschl mit seinem ersten Saisontor: Neun Minuten nach seiner Einwechslung zog der Stürmer rund 35 Meter vor dem Tor in Bedrängnis ab und der Ball senkte sich hinter Admira-Schlussmann Andreas Leitner zum verdienten Sieg ins Tor.

Ried hatte gegen das zweitbeste Frühjahrsteam zunächst ein kleines Übergewicht. Thomas Reifeltshammer (23.) und Peter Zulj (37.) vergaben jeweils nach Eckbällen die Chance auf die Führung, die Heimischen hatten letztlich aber Glück, mit einem 0:0 in Pause zu gehen. Denn in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit rettete Verteidiger Nico Antonitsch gegen Christoph Monschein auf der Linie (45.+2), eine Minute später parierte Torhüter Thomas Gebauer einen Maranda-Schuss.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

In der zweiten Hälfte intensivierte Ried die Offensivbemühungen, um die so dringend benötigten drei Punkte zu holen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem Monschein die große Chance auf die Admira-Führung vergab (57.). Fröschl machte es zehn Minuten später auf der anderen Seite besser.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Clemens Walch und Florian Hart hatten in einer Aktion die Vorentscheidung auf dem Fuß, aber auch Monschein tauchte wieder gefährlich vor dem Ried-Tor auf. Zunächst blockte Hart dessen Schuss ab, in der 94. Minute parierte Gebauer seinen Schuss und hielt den dritten Sieg in den jüngsten vier Heimspielen fest.

Alle Infos zum Spiel Ried - Admira

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung