So viel Geld muss Leipzig für Laimer zahlen

Von SPOX Österreich
Samstag, 27.05.2017 | 15:15 Uhr
Laimer steht bei RB Leipzig hoch im Kurs
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Konrad Laimer steht bei Red Bull Salzburg vor dem Abschied. Wie die Salzburger Nachrichten nun aufdecken, kann der begehrte Youngster den Meister um eine festgeschriebene Ablösesumme in Richtung RB Leipzig verlassen.

Schon seit längerer Zeit wird Konrad Laimer mit einem Wechsel zu RB Leipzig in Verbindung gebracht. Bereits im Winter soll sich der 20-jährige Mittelfeldspieler das Trainingszentrum der deutschen Bullen angesehen haben. Zudem gilt Ralf Rangnick als großer Fan des Pressing-Spezialisten.

Laimer kostet sechs Millionen

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Nun gibt es jedoch brisante Neuigkeiten in der Transfer-Causa: Wie die Salzburger Nachrichten berichten, kann Leipzig den Mittelfeldspieler um eine festgeschriebene Ablösesumme von sechs Millionen Euro verpflichten. Diese Klausel soll in Laimers bis 2019 laufenden Vertrag stehen.

Erlebe die Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Das Salzburger Eigengewächs, der gerade erst zum besten Spieler der aktuellen Bundesliga-Saison gewählt wurde, wäre nicht der erste Spieler, der den Transfer vom einen zum anderen Red-Bull-Klub vollzieht. Im letzten Sommer wanderten 15 Millionen Euro für Naby Keita, sechs Millionen Euro für Bernardo und 800.000 Euro für Benno Schmitz von Leipzig nach Salzburg. Erst in der Winterpause wechselte Dayot Upamecano um zehn Millionen Euro zu den deutschen Bullen.

Konrad Laimers Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung