Bickel schließt Traustason-Abgang nicht aus

Von SPOX Österreich
Donnerstag, 18.05.2017 | 22:21 Uhr
Fredy Bickel
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Begleitet von vielversprechenden Vorschusslorbeeren und einer Millionen-Ablösesumme heuerte der Isländer Arnor Ingvi Traustason in Hütteldorf an. Eine Saison später fällt die Bilanz recht ernüchternd aus, vom Glanz des Versprechens Traustason bleibt nicht viel über. In einer Pressekonferenz richtete Sportdirektor Fredy Bickel eine überraschende Aussage in Richtung Zukunft des einstigen Hoffnungsträger.

Stolze zwei Millionen Euro überwies der SK Rapid Wien vergangen Sommer an IFK Norrköping, um sich die Dienste von Arnor Traustason zu sichern. Damit wurde der Isländer neben Ivan Mocinic zum Rekord-Transfer der Hütteldorfer. Der Output ist allerdings überschaubar. Magere zwei Tore erzielte der Linksaußen, der nicht von wenigen Fans und Kiebitzen als Hoffnungsträger in Grün-Weiß angepriesen wurde.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Vom Glanz und der Hoffnung, die Traustason verkörperte, ist eine Saison nach seiner Verpflichtung fast gar nichts mehr übrig. Ein Umstand, den auch Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel in einer Pressekonferenz thematisierte. Der Schweizer sprach gar davon, Traustason eventuell loswerden zu wollen: "Wenn irgendwann ein Angebot kommen sollte, dann werden wir darüber diskutieren, aber es ist keine Personalie, bei der wir eine Lösung suchen." Der Sportchef betont: "Die Gespräche führen nicht dahin, dass der Spieler, sein Agent oder wir sagen würden, es gibt für ihn keine Zukunft bei uns."

"Er hat sich die Situation auch anders vorgestellt"

Denn Bickel bestätigt, häufig mit Traustasons Berater zu telefonieren. Der Isländer sei selbst nicht glücklich mit seiner Aufgabe beim österreichischen Rekordmeister: "Man muss beide Seiten verstehen. Er hat sich die Situation auch anders vorgestellt, hätte gerne schon früher eine tragende Rolle bei uns übernommen."

Der Isländer könnte aber auch durchaus einen Neustart in Hütteldorf hinlegen. Traustason gilt als sensibler Spieler, Kleinigkeiten können bei ihm den Unterschied ausmachen. So verriert er im Jänner gegenüber SPOX, dass ihm die Umstellung auf die Millionen-Metropole Wien schwer gefallen sei: "Ich komme aus einer Stadt mit 15.000 Einwohnern. Danach bin ich nach Norrköpping gezogen, wo 120.000 Leute leben. Nun wohne ich in einer Stadt mit zwei Millionen Menschen. Das ist ein ganz schöner Unterschied. Natürlich muss man sich daran erst einmal gewöhnen." Ein Jahr hätte er nun Eingewöhnungszeit bekommen. Zur neuen Saison muss Traustason einen Schritt machen. Sofern er in der kommenden Spielzeit immer noch in grün-weiß auflaufen wird.

Arnòr Ingvi Traustason im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung