Restprogramm: EL-Tickets und Abstiegskampf

Von SPOX Österreich
Donnerstag, 18.05.2017 | 08:15 Uhr
Die Bundesliga biegt in die Zielgerade ein
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Drei Runden sind in der Tipico-Bundesliga noch zu spielen, bis auf den Meistertitel sind aber noch keine Entscheidungen gefallen. Die Austria, Sturm Graz und auch Altach kämpfen um die Europa-League-Tickets, die SV Ried, St. Pölten und der WAC gegen den Abstieg. SPOX zeigt das Restprogramm und mögliche Szenarien auf.

Der Kampf um die Europa League

Klar: Den Titel hat sich einmal mehr und völlig verdient Red Bull Salzburg gesichert - dahinter ist es allerdings nach wie vor spannend. Die Wiener Austria hat drei Runden vor Schluss mit 60 Punkten die beste Ausgangsituation und könnte die Europacup-Teilnahme 2017/18 mit einem Sieg gegen den WAC bereits fixieren.

Sturm Graz (57 Punkte) schielt ebenfalls noch auf den zweiten Platz und hat gute Chancen auf die Europa-League-Qualifikation. Sollte allerdings einer der beiden Klubs im Liga-Finish schwächeln, könnte Altach der lachende Dritte sein. Mit 53 Zählern haben die Vorarlberger noch Außenseiterchancen.

Das Restprogramm der Europacup-Anwärter:

  • Austria: WAC (A), Salzburg (H), Admira (A)
  • Sturm: Rapid (A), Admira (H), WAC (A)
  • Altach: Mattersburg (A), Ried (H), Salzburg (A)

Direkte Duelle gibt es im EL-Kampf nicht mehr, die Austria und Altach bekommen es aber noch mit Meister Salzburg zu tun, Sturm hat das auf dem Papier einfachste Restprogramm. Geht es nach den Ergebnissen aus den Runden 16 bis 18, also den "Hinspielen" der oben genannten Partien, würde sich in der Tabelle nichts mehr ändern. Sowohl die Austria, als auch Sturm und Altach gewannen damals zwei der drei Spiele, machten also jeweils sechs Punkte.

Admira im Niemandsland

Bei den Südstädtern wird in den letzten drei Runden dieser Saison wohl nicht mehr viel passieren - zumindest tabellarisch. Nach oben auf Platz vier hin fehlen sechs, nimmt man das weit schlechtere Torverhältnis (im Vergleich mit Altach) dazu, sogar sieben Punkte, nach unten auf Rang sechs hat die Admira neun Zähler Vorsprung.

Das Restprogramm der Admira:

  • Salzburg (A), Sturm Graz (A), Austria (H)

Von allen Bundesligisten hat die Admira das schwerste Restprogramm, spielt gegen die Top drei der Liga, dazu zweimal auswärts. Nachdem es um nicht mehr allzu viel geht und man befreit aufspielen kann, eine gute Bewährungs- und Talentprobe für das Team von Damir Buric.

Der Abstiegskampf

Die Rote Laterne hat aktuell und wird auf jeden Fall auch nach Runde 34 die SV Ried inne haben. Im Kampf um den Klassenerhalt geht es für die Innviertler gegen den WAC und St. Pölten, rechnerisch sind sogar noch Mattersburg und Rapid involviert.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Ried muss am Wochenende im Heimspiel gegen St. Pölten gewinnen, sonst könnte es in der Keine Sorgen Arena ziemlich düster werden. Sollten die Niederösterreicher im direkten Duell die drei Punkte einfahren, der WAC die Austria schlagen und Mattersburg sowie Rapid nicht verlieren, wäre der Rieder Abstieg gar schon endgültig besiegelt.

Das Restprogramm im Tabellen-Keller:

Direkte Duelle der letzten drei gefettet.

  • Ried: St. Pölten (H), Altach (A), Mattersburg (H)
  • WAC: Austria (H), St. Pölten (A), Sturm Graz (H)
  • St. Pölten: Ried (A), WAC (H), Rapid (A)
  • Mattersburg: Altach (H), Rapid, (H), Ried (A)
  • Rapid: Sturm Graz (H), Mattersburg (A), St. Pölten (H)

Direkte Duelle gibt es im Abstiegskampf noch en masse. St. Pöten empfängt nach dem Gastspiel in Ried den WAC, könnte mit zwei Siegen alles klar machen und den Klassenerhalt fixieren, mit zwei Niederlagen aber plötzlich letzter sein. Die Wolfsberger haben die auf dem Papier schwerste Auslosung, neben dem Duell mit dem SKN warten noch Heimspiele gegen die Austria und Sturm Graz.

Der Blick auf die Hinrunde zeigt: Im Herbst 2016 holten alle drei Teams je drei Punkte, St. Pölten gewann erst das direkte Duell mit Ried, verlor dann klar gegen den WAC. Wiederholen sich diese Ergebnisse in den kommenden Tagen, steigt Ried nach zwölf Jahren der Erstklassigkeit in die Erste Liga ab.

Die Bundesliga-Tabelle

#KlubSpTGT+/-Pkt
1.Red Bull Salzburg3368224672
2.FK Austria Wien3363441960
3.SK Sturm Graz3353361757
4.SCR Altach334645153
5.FC Admira Wacker333445-1146
6.SK Rapid Wien334640637
7.SV Mattersburg333449-1537
8.SKN St. Pölten333856-1835
9.Wolfsberger AC333657-2135
10.SV Ried332852-2431

Alle Infos zur Tipico-Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung