Gewaltopfer Martschinko muss Strafe fürchten

Von SPOX Österreich
Freitag, 12.05.2017 | 08:51 Uhr
Martschinko fällt für den Rest der Saison aus
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Christoph Martschinko wurde Dienstagfrüh Opfer eines Gewaltverbrechens und fällt nun für den Rest der Saison mit einem Augenhöhlenbruch aus. Sein Klub Austria Wien kündigt nun aufgrund der Tat-Uhrzeit Konsequenzen für den Außenverteidiger an.

Jeden Montag lockt das Gleisdorfer In-Lokal "Rossini" mit dem "Special Signorita Monday". Diesmal besuchte auch Austria-Profi Christoph Martschinko die Veranstaltung, die für ihn jedoch mit einem Schock endete. Am Weg vom Lokal zum Taxistand wurde er um 4:20 Uhr von einem Unbekannten attackiert. Der 23-Jährige trug einen Augenhöhlbruch davon und musste sogar im Krankenhaus behandelt werden.

Keine Provokation

Wie der Kurier nun berichtet, hat sich Martschinko laut Polizeibericht weder provokant noch aggressiv verhalten. Dennoch drohen ihm nun seitens seines Klubs Austria Wien Konsequenzen. Am nächsten Nachmittag stand bei den Veilchen nämlich ein Training auf dem Programm.

Erlebe die Top-LIgen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

"Er wird sich dafür verantworten müssen. Laut Polizeibericht gab es von seiner Seite keinen Tatbestand. Aber das entschuldigt natürlich nicht die Uhrzeit, wenn am selben Tag ein Training ist", erklärt Sportdirektor Franz Wohlfahrt gegenüber dem Kurier. In der kommenden Woche will der Verein über eine mögliche Strafe entscheiden.

Steckbrief von Martschinko

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung